Blaue Stunde jenseits der sibirischen Kälte

Blaue Stunde in IrlandIrgendwo in den Breiten zwischen dem Ärmelkanal und der Irischen See muss sich die Sibirische Kälte verloren haben. Die Nächte in Irland in den vergangenen Tagen: frostfrei, die Tage teilweise frühlingshaft mit zweistelligen Tagestemperaturen. Es ist Montagmorgen, wir freuen uns auf eine weitgehend trockene und heitere Woche mit Februar-typischen Wetterbedingungen um die zehn Grad. Noch konkurrieren die Farben des Winters und des Frühlings, doch die Tage werden länger, das Licht intensiver. Das Foto entstand gestern nachmittag – die Baue Stunde einmal anders. Uns allen einen guten Start in die neue Woche!

Foto: © Markus Bäuchle 2012

Von | 2012-02-13T06:08:58+00:00 13. Februar 2012|7 Kommentare

Der Autor:

Autor, Journalist und Wanderer. Lebt in Glengarriff im Südwesten Irlands. Mit Markus kann man in Irland wandern gehen: www.irland-wandern.de

7 Kommentare

  1. Clemens Mader 13. Februar 2012 um 9:19 Uhr- Antworten

    Ihr seid zu beneiden! Wir frieren nun die dritte Woche bei zweistelligen Minusgraden. Und das meist auch am Tag!! Wer sich so wie ich eine Verkühlung eingefangen hat, bringt diese nur schwer wieder los. Ich habe seit einer Woche keine Stimme mehr. Meine Frau kommt aus dem Grinsen nicht mehr raus. Scheint einen direkten Zusammenhang zu geben. Also hat die Kälte für Manche auch etwas Gutes.
    Aber egal, ich beneide euch trotzdem, wie einleitend schon bemerkt!! Gruß an die „blaue“ Bay!

  2. Elisabeth 13. Februar 2012 um 13:30 Uhr- Antworten

    Allein das zu lesen macht schon Hoffnung für uns – die wir hier in der Tiefkühltruhe sitzen 😉
    Vor einer Stunde drehte der Wind, seit zwei Wochen aus Nord kommend, endlich auf West. Das ist schon ein guter Start in die neue Woche, es kann nur besser werden!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

  3. Tina 13. Februar 2012 um 15:39 Uhr- Antworten

    Oh wie schön, wieder ein Grund doch noch auszuwandern.Hoffentlich kommt es in Bayern auch mal an, wieder -13 Grad und den ganzen Tag Schneefall ….mag nicht mehr.

    • wanderer 13. Februar 2012 um 15:42 Uhr- Antworten

      Es soll ja besser werden. Nicht verzweifeln, der Frühling kommt bestimmt auch in D´land bald.

  4. Helga 13. Februar 2012 um 15:55 Uhr- Antworten

    0 Grad in der Pfalz heute, es wird Frühling!! 😉 Ein traumhaft schönes Bild!
    Grüße auf die Insel

  5. Susanne 13. Februar 2012 um 16:13 Uhr- Antworten

    Bei uns im Norden ist es schon wärmer geworden. Tagsüber nur noch – 4 statt -18 Grad. Das lässt doch hoffen 😉 Wobei, wenn ich das Foto so sehe, ist wohl klar, wo ich jetzt am liebsten wäre. Einfach nur schööön dieses Blau. Perfektes Bild für meine Wohnzimmerwand 🙂
    Viele Grüße an den Frühling
    Susanne

  6. uli 13. Februar 2012 um 17:01 Uhr- Antworten

    Nun auch noch die Wettermeldung aus dem Teutoburger Wald: 0 Grad, trüb, heute Abend schweineglatt. Nach minus 16 Grad schon ein kleiner Schritt Richtung Frühling.
    Gruß nach Irland und Ösi-Land sowie Restdeutschland
    Uli

Hinterlassen Sie einen Kommentar