Irland im TV: Wanderlust und wildes Irland

Irland TV-Tipp, Wildes Irland

ARD-Korrespondent Frank Jahn folgt der spektakulären Küstenstraße des Wild Atlantic Way

 

Irland iIrland TV-Tipp von irlandnewsm TV Ende Mai: Der Irland-TV-Überblick auf Irlandnews. In den kommenden Tagen ist die Geo Reportage noch einmal unterwegs mit der Irish Coast Guard und es geht noch einmal in 80 Steaks um die Welt. Der Profi-Traveller Bradley Mayhew sucht zu Fuß das echte Irland und Jessica Fletcher ermittelt wieder in Irland. In Ripper Street werden mysteriösen Todesfälle untersucht und ARD-Korrespondent Frank Jahn folgt der spektakulären Küstenstraße des Wild Atlantic Way.

 

 

Samstag, 20. Mai 2017, arte 8:45 Uhr:
360° Geo Reportage – Unterwegs mit der Irish Coast Guard
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Irish Coast Guard„Unterwegs mit der Irish Coast Guard: County Kerry im Westen Irlands gehört zu den ursprünglichsten und für viele Menschen auch schönsten Regionen der Insel. Doch die raue Küste fordert jedes Jahr ihre Opfer. Freizeitsegler, Surfer und Schwimmer unterschätzen die Kraft des Ozeans. Bei einem Notfall rücken die Freiwilligen der irischen Küstenwache aus. GEO hat sie begleitet. Ein Mann ist von den Klippen gestürzt und liegt leblos auf den umspülten Felsen. Ein anderer Mann seilt sich – von seinen Kollegen gehalten – die steile Wand hinunter ab, um den Verletzten zu bergen.

21 Lebensretter umfasst das Team der Coast Guard der irischen Halbinsel Dingle. Mindestens einmal in der Woche treffen sie sich zum Training. Dieses Mal hat Einsatzleiter Frank Heidtke eine Kletterübung angesetzt. Die Klippen an der Westküste Irlands stehen in einer rauen Gegend. Sturmböen vom Atlantik fegen mit ungebrochener Kraft Richtung Festland, Regen peitscht auf den nackten Fels. Bis zu 200 Meter ragen die Klippen an einigen Stellen fast senkrecht aus dem Atlantik. Diese wilde Küste ist das Einsatzgebiet der Irish Coast Guard. Und die Lebensretter haben in der Region Dingle viel zu tun. Neugierige Touristen, risikofreudige Abenteurer, aber auch sorglose Einheimische unterschätzen die Gefahren der gewaltigen Klippen und wagen sich oft zu dicht an den Abgrund. Schon ein unachtsamer Schritt oder eine heftige Windböe kann die leichtsinnigen Menschen auf dem rutschigen Felsen ins Straucheln bringen und in die Tiefe stürzen lassen. In solchen Fällen sind die „Lifeguards“ die letzte Hoffnung. Deshalb sind die Männer auch rund um die Uhr einsatzbereit. Der deutschstämmige Einsatzleiter Frank Heidtke ist seit Jahren im Team. Neuling Seamus Murphy muss sich erst noch bewähren. Nach seiner Ausbildung zum Kletterer wartet er auf seine Chance, die Verantwortung für eine Rettungsaktion zu übernehmen – bei über 20 Einsätzen im Jahr wohl nur eine Frage der Zeit.“ (Senderinformation)

Wiederholung: Donnerstag, 25. Mai 2017, arte 2:30 Uhr

 

Samstag, 20. Mai 2017, N-TV 16:10 Uhr:
In 80 Steaks um die Welt
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, In 80 Steaks um die Welt„Hochwertiges Fleisch hat seinen Preis und immer mehr Menschen sind bereit ihn zu bezahlen. Doch was genau ist ‚gutes‘ Fleisch? Wie werden die Tiere gehalten und wer sind die Bauern dahinter? Um diese und andere Fragen zu beantworten, reisen Bio-Landwirt Lucki Maurer und Fleischexperte Wolfgang Otto durch Irland und besucht Top-Züchter. Die n-tv Dokumentation begleitet ihn auf seinem spannenden Trip und blickt hinter die Kulissen der Produktion.“ (Senderinformation)

 

 

Sonntag, 21. Mai 2017, MDR 9:30 Uhr:
Wanderlust! Durch Irlands Südwesten
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Durch Irlands Südwesten„Der Profi-Traveller Bradley Mayhew interessiert sich für das echte Irland. Zu Fuß findet er es wie von allein. An geschichtsträchtigen Bauwerken, auf vorgelagerten Inseln und in den Pubs am Wegesrand begegnet er Menschen, die für den Alltag und das Lebensgefühl auf der „grünen Insel“ stehen.

Vor den Toren der Stadt Tralee, wo der Dingle-Weg beginnt, steht die Windmühle von Blennerville. Das Wahrzeichen aus dem 19. Jahrhundert erinnert an das schwierige Verhältnis zwischen Irland und England. Früher war fast der gesamte Südwesten Irlands im Besitz englischer Großgrundbesitzer. Der Dingle-Weg führt um die gleichnamige Halbinsel, am Strand entlang und über Torfmoorlandschaften. Im Städtchen Cloghane trifft Bradley den Wanderer Tony im Pub. Zusammen ziehen sie bei dichtem Nebel in den entlegensten Teil der Halbinsel, das Küstengebirge am Brandon Point. Im Westen Dingles passiert der Weg Bauwerke aus frühchristlicher Zeit. Ein Archäologe zeigt Bradley, wie die Iren im Mittelalter gelebt haben.

Zweieinhalb Stunden dauert die Überfahrt von Dingle bis an die Nordküste der Halbinsel Iveragh, landläufig Kerry Peninsula genannt. Der Kerry-Weg führt Bradley zum Fischerort Caherdaniel. Von dort macht er einen Abstecher auf die Felseninsel Skellig Michael. Im Kloster auf der Spitze der Felsen entsagten vom 6. bis zum 12. Jahrhundert die Mönche der Welt.

Zurück auf dem Festland geht es auf einer alten Kutschenstraße weiter. Über die Macgillycuddy’s Reeks, ein raues und einsames Gebirge, folgt der Weg dem Black Valley bis zu den Seen des Killarney-Nationalparks. Die Wanderung durch Irlands Südwesten endet an einem viktorianischen Adelssitz vor den Toren der Stadt Killarney.“ (Senderinformation)

 

Montag, 22. Mai 2017, Sat1Gold 17:50:
Mord ist ihr Hobby – Wind in altem Gebälk
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Mord ist ihr Hobby„Jessica begleitet ihren Freund Sean Cullhane auf das Anwesen des reichen Immobilien-Magnaten Neal Gillen in Irland. Gillen ist überzeugt, dass ihm jemand nach dem Leben trachtet und hat deshalb Neal, der früher einmal bei der irischen Polizei war, um Hilfe gebeten. Außer Gillen leben in dem burgartigen Gemäuer noch seine zweite Frau Anne, sein Cousin Liam und seine Sekretärin. Außerdem soll es einen Geist geben, der dort sein Unwesen treibt. Und tatsächlich wird Jessica in ihrer ersten Nacht bei Gillen von den klagenden Lauten einer Frauenstimme geweckt, die offensichtlich aus dem alten Turm kommen. Bereits am nächsten Tag haben sich Gillens Befürchtungen bewahrheitet: Er wird tot in seinem Büro gefunden. Da es keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung gibt, glauben alle, dass er eines natürlichen Todes gestorben ist. Doch Jessica und Sean haben berechtigte Zweifel. Sie machen sich auf die Suche nach dem Mörder und besteigen dabei auch den alten Turm.“ (Senderinformation)

Wiederholung: Dienstag, 23. Mai 2017, Sat1Gold 11:55 Uhr

 

Freitag, 26. Mai 2017, ZDF 2:45 Uhr:
Ripper Street – König Cholera
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Ripper Street König Cholera„Auf der Straße bricht ein Mann plötzlich tot zusammen. Weitere Leichen werden von der Themse angespült. Eine mysteriöse Krankheitswelle weckt bei den Einwohnern Londons die Angst vor dem Ausbruch der Cholera.

Diesen kann Captain Homer Jackson durch eine Autopsie ausschließen, jedoch breiten sich die Todesfälle weiter aus und fordern schon bald ihre ersten Opfer im Londoner Stadtzentrum. Um eine Massenpanik zu vermeiden, arbeiten Reid und sein Team eng mit der Londoner Stadtpolizei zusammen. Zunächst weisen die Toten keine Symptome auf, bei der Untersuchung des Mageninhalts von einigen Opfern findet Jackson aber Spuren eines tödlichen Gifts, das der Auslöser des Massensterbens sein muss. Inzwischen nimmt dieser Fall für Reid eine tragische Wendung: Auch seine Frau zeigt erste Anzeichen einer Vergiftung. Während sich Jacksons Labor mit Leichen füllt, setzen die Ermittler alles daran, die Hintergründe der Katastrophe zu enthüllen und den schuldigen Giftmischer zu finden.“ (Senderinformation)

 

Freitag, 26. Mai 2017, Phoenix 5:15 Uhr:
Wildes Irland – Aufbruch am Atlantik
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Wildes Irland“Die Westküste Irlands ist der Gewalt des Atlantiks ungeschützt ausgesetzt. Das Meer formt bizarre Klippen und eine wilde Landschaft von faszinierender Schönheit. ARD-Korrespondent Frank Jahn folgt der spektakulären Küstenstraße des Wild Atlantic Way und besucht Menschen, die nach der Krise der letzten Jahre wieder nach vorne sehen.

Die Bewohner der Küstenregion sind es gewohnt, die Widrigkeiten des Lebens, der Natur und des Wetters auszuhalten. Jahn begleitet die Retter der irischen Küstenwache zu einem dramatischen Notruf im Atlantik sowie Iain Miller, einen Abseil-Profi, der es kletternd mit den kargen Felsen aufnimmt. Weiter Richtung Süden liegt am Wegesrand eine echte Hoffnung für das ganze Land: Gold. Doch das Rückgrat des Landes sind die Farmer, die die grüne Insel mit Exportschlagern wie der Butter aus Limerick aus den roten Zahlen bringen sollen.

Schließlich führt der Wild Atlantic Way den Reisenden zum Ring of Kerry, einer der schönsten Landstriche Irlands. Hier gibt es Stimmung pur. In den urigen Pubs lernt Frank Jahn Live-Musiker und melancholische Geschichtenerzähler kennen, für die die Melodie ihrer Heimat ein Zukunftsprojekt ist. Dort findet er die Antwort auf die Frage: Wie klingt Irland?” (Senderinformation)

 

 

Irland TV-Tipp, King FishersIrland TV-Tipp, King FishersMerken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Von | 2017-05-28T16:29:54+00:00 19. Mai 2017|0 Kommentare

Über den Autor:

Geboren 1977 auf der schönen Insel Rügen. Die gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte und ambitionierte Fotografin folgte im Jahr 2012 dem Ruf des Herzens und zog in das Land ihrer Träume. Inzwischen hat sich Antje fest in Irland etabliert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar