Irland im TV: Delfingeflüster und ein großes Rennen

 

Irland iIrland TV-Tipp von irlandnewsm TV Ende Juni: Der Irland-TV-Überblick auf Irlandnews. In den kommenden Tagen geht es mit der Delfinflüsterin an die Westküste Irlands und die elfjährige Niamh fährt ihr großes Rennen. Frank Perry will mit anderen Insassen aus dem Hochsicherheitsgefängnis von Dublin ausbrechen. Jessica Fletcher und das Ripper Street Team  ermitteln wieder und Bio-Landwirt Lucki Maurer reist mit Fleischexperte Wolfgang Otto auf der Suche nach dem perfekten Steak durch Irland.

 

 

Samstag, 24. Juni 2017, Phoenix 15:00 Uhr:
Die Delfinflüsterin
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Die Delfinflüsterin„An der Westküste Irlands tut sich Einzigartiges: Eine deutsche „Delfinflüsterin“ erforscht das Leben der einzigartigen Meeressäuger – und hat eine enge Freundschaft mit Delfindame Mara geschlossen. Vor der zerklüfteten Westküste Irlands leben ganz besondere Delfine. Anders als die meisten ihrer Artgenossen leben sie allein und suchen die Nähe anderer Tierarten und des Menschen.Seit neun Jahren verbringt Ute Margreff jeden Tag viele Stunden im eiskalten Irischen Meer. Dabei hat sie Freundschaft mit Mara geschlossen. Das Delfinweibchen ist ein Solitärdelfin – ein einzelnes Tier, das gerne mit Menschen in Kontakt tritt. Ute Margreff begleitet die Einzelgängerin Mara jeden Tag bis zu sieben Stunden lang bei ihren Streifzügen und entdeckt immer wieder Neues über das Leben des großen Tümmlers.

Ute Margreff und das Delfinweibchen Mara begrüßen sich jeden Tag aufs Neue mit einem ausführlichen Ritual aus Streicheleinheiten und Massagen. Das stärkt das Vertrauensverhältnis zwischen Mensch und Tier. Das Delfinweibchen nimmt sie mit in eine fremde Welt, animiert sie zum Spielen und bringt sogar immer wieder „Freunde“ mit wie etwa Riesenhaie und Mondfische. Bei ihren stundenlangen gemeinsamen Tauchgängen mit dem Delfin erfährt Ute Margreff viel über die einzigartigen Meeressäuger. Es ist schon seit einiger Zeit bekannt, dass Delfine von „Werkzeugen“ im Wasser Gebrauch machen. Mara aber vollbringt noch eine viel spektakulärere Handlung. Das Delfinweibchen führt seine menschliche Gefährtin zu Blasentang. Das soll das „Werkzeug“ werden. Aber Mara macht das Blasentang-Peeling nicht selbst, sondern fordert Ute Margreff auf, sie mit dem rauen Gewächs abzureiben.“ (Senderinformation)

Wiederholungen:
Sonntag, 25. Juni 2017, Phoenix 9:00 Uhr und Dienstag, 27. Juni 2017, Phoenix 3:00 Uhr

 

Sonntag, 25. Juni 2017, BR 8:35 Uhr:
Das große Rennen
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Das große Rennen“Inmitten des satten Grüns Irlands lebt die elfjährige Mary (Niamh McGirr) mit ihren Eltern auf einem Bauernhof. Ihr Alltag ist jedoch keineswegs die romantische Postkartenidylle eines beschaulichen Landlebens. So muss sich Mary in der Schule dauernd alberne Hänseleien anhören und zu Hause auf dem Bauernhof nicht nur tatkräftig mit anpacken, sondern außerdem mit ansehen, wie ihre Eltern (Susan Lynch, Colm Meaney) immer weniger miteinander auskommen. Das nicht allzu schwer zu nehmen, gelingt ihr nur, weil sie einen großen Traum hat und ihn zielstrebig verfolgt: Sie will später studieren und Rennwagen-Ingenieurin werden. Sie liebt die Geschwindigkeit und sie will selbst am liebsten echte Rennen fahren. Zahllose Plakate von Rennautos und Motorrädern hängen an allen Wänden ihres Zimmers und in der Scheune investiert der sommersprossige Rotschopf jede freie Minute in ihren eigenen kleinen Renner: eine vierschrötige Holz-Seifenkiste.

Den meisten Spaß machen Mary aber natürlich die Wettfahrten gegen ihren besten Freund Tom (Jonathan Mason), bei denen sie fast immer als Erste durchs Ziel kommt. Dass die beiden auch bei anderen Gelegenheiten gegeneinander antreten, versteht sich von selbst. So machen sie sich beispielsweise sogar einen Spaß daraus zu wetten, wer sich mehr Streiche, mehr Tintenattacken, mehr Krampen oder dumme Sprüche im Unterricht einfängt. Unterkriegen lässt sich dabei keiner der beiden und als sie in der Schule mitbekommen, dass ein großes, echtes Kart-Rennen stattfinden soll, ist Mary sofort zur Stelle. Und sie meldet sich nicht nur an, sondern fordert auch noch den reichen Schulrowdy Michael Magee (Eoin McAndrew), den Sohn des wichtigsten Landbesitzers in der Gegend, zu einem persönlichen Duell heraus. Wenn Mary gewinnt, gibt er endlich Ruhe und muss mit seinen dauernden Fiesheiten aufhören – eine entscheidende Beilage zu den 200 Pfund Preisgeld und der Trophäe, die dem Sieger des Sechs-Kilometer-Rennens zum Meer hinunter winken.” (Senderinformation)

 

Montag, 206Juni 2017, 3sat 0:40 Uhr:
The Escapist – Raus aus der Hölle
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, The Escapist Raus aus der Hölle“Seit über zehn Jahren sitzt Frank Perry im Hochsicherheitsgefängnis von Dublin, das als ausbruchssicher gilt. Sein Urteil: lebenslänglich. Die düstere Nachricht, dass seine 21-jährige Tochter zum todgeweihten Junkie geworden und durch eine Überdosis schwer erkrankt ist, erschüttert ihn. Es gibt kein Halten mehr für den gebrochenen Familienvater, der neben sympathischen Zügen auch eine latente Brutalität ausstrahlt. Gemeinsam mit vier anderen plant er eine riskante Flucht: der wortkarge Lenny Drake, verurteilt zu acht Jahren, der Drogendealer Viv Batista, zu zwölf Jahren, Franks neuer Zellennachbar James Lacey, zu sieben Jahren, und der berüchtigte Fassadenkletterer Brodie, ebenfalls lebenslänglich.

Frank wird schnell klar, dass er, wenn der Plan funktionieren soll, zudem einige unberechenbare und gefährlichere Kerle der Gefängnisbande mit ins Boot holen muss: unter ihnen die teuflischen und korrupten Brüder Rizza und Tony. Dank einer aberwitzigen Logistik arbeiten sich die Männer durch Stollen, Gänge, Abwasserkanäle, kathedralenartige Katakomben und U-Bahn-Schächte. Dabei kämpft Perry auch allein, gegen sein Alter, seine Vergangenheit, sein Schicksal – und den heimlichen König des Gefängnisses, gegen Rizza.

Von gewöhnlichen Gefängnisfilmen unterscheidet sich Rupert Wyatts stilistisch brillanter Thriller, indem er den Ausbruch und seine Planung in zwei parallel montierte Stränge verflicht. Nach und nach, zeitlich präzise wie ein Uhrwerk, entfaltet “The Escapist – Raus aus der Hölle” so auch ein ergreifendes Psychodrama, dessen Pointe sich dem Zuschauer erst ganz zum Schluss offenbart.

Der visuell herausragende Gefängnisthriller überrascht mit einer ungewöhnlichen Auflösung. In der Hauptrolle glänzt Brian Cox. Der Schotte machte unter anderem im oscargekrönten Historiendrama “Braveheart”, in Spike Jonzes “Adaptation” und in David Finchers “Zodiac – Die Spur des Killers” auf sich aufmerksam. Rizza, der heimliche König des Gefängnisses, wird diabolisch gut gespielt von Damian Lewis.“ (Senderinformation)

 

Mittwoch, 28. Juni 2017, Sat 1 Gold, 16:55 Uhr:
Mord ist ihr Hobby – Der bärtige Fremde
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Mord ist ihr Hobby„Jessica kehrt ins irische Kilcleer Valley zurück, um ihren Freund Tom Dempsey zu besuchen. Der Amerikaner betreibt mit seiner irischen Ehefrau Kate eine Herberge für Angeltouristen. Ein multinationales Konsortium plant in dem Tal Gold zu schürfen und Tom befürchtet, dass dadurch das Ökosystem zerstört wird. Ein lokaler Abgeordneter macht gemeinsame Sache mit dem amerikanischen Abgesandten des Konsortiums, der sich überall auf der Welt durch Bestechung oder Mord die örtlichen Politiker gefügig zu machen weiß. Bei Toms Angler-Gästen handelt es sich um eine seltsame Gruppe und als Jessicas Spürsinn zur Entdeckung einer Leiche im Brunnen einer alten Ruine führt, zieht das eine Konfrontation mit einem geheimnisvollen bärtigen Fremden nach sich.“ (Senderinformation)

Wiederholung: Donnerstag, 29. Juni 217, Sat 1 Gold, 11:00 Uhr

 

Freitag, 30. Juni 2017, ZDF 2:20 Uhr:
Ripper Street – Wozu die Mühe?
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Ripper Street - Wozu die MüheNachdem Chief Inspector Abberline Captain Jackson aufgrund belastender Indizien verhaften ließ und ihn beschuldigt, „Jack the Ripper“ zu sein, droht die „H-Divison“ auseinanderzubrechen. Inspector Edmund Reid glaubt an Jacksons Unschuld, muss sich aber auch um die Entführung der Prostituierten Rose Erskines kümmern. Reid und Drake kommen so einem Mädchenhändlerring auf die Schliche.

Rose wollte Long Susans Bordell verlassen und hatte in letzter Zeit Kontakt zu dem wohlhabenden und attraktiven Junggesellen Victor Silver. Dieser ist für Reid kein Unbekannter, denn der Großgrundbesitzer war tatverdächtig im Fall von „Jack the Ripper“. Mit Hilfe des Journalisten Best kann das wiedervereinte Team der „H-Divison“ Verbindungen zwischen Inseraten und Entführungsfällen aufdecken. Reid und seine Männer stellen Silver daraufhin in einer riskanten Aktion eine Falle.

Inspector Reid findet zudem heraus, dass der wohlhabende Junggeselle genau wie er das Schiffsunglück überlebt hat, bei dem seine kleine Tochter verschwunden ist. Ist Silver nur ein Zeuge, oder weiß er etwa mehr über sein vermisstes Kind?“ (Senderinformation)

 

Freitag, 30. Juni 2017, Sat 1 Gold, 17:00 Uhr:
Mord ist ihr Hobby – Es spukt auf Schloss Bellyknock (1)
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Mord ist ihr Hobby„Jessica Fletcher reist nach Irland, um ihre Freundin Eileen in ihrem Schloss zu besuchen, das diese in ein Hotel umwandeln möchte. Kaum ist die Autorin angekommen, wird in einem Verlies die Leiche einer jungen Frau gefunden, die vor einem Jahr verschwunden ist. Freunde des Opfers sind davon überzeugt, dass es sich um Mord handeln muss. Gemeinsam mit Inspektor Rory Lanahan beginnt Jessica zu ermitteln…“ (Senderinformation)

 

Freitag, 30. Juni 2017, N-TV 17:05 Uhr
In 80 Steaks um die Welt
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, In 80 Steaks um die Welt„Hochwertiges Fleisch hat seinen Preis und immer mehr Menschen sind bereit ihn zu bezahlen. Doch was genau ist ‚gutes‘ Fleisch? Wie werden die Tiere gehalten und wer sind die Bauern dahinter? Um diese und andere Fragen zu beantworten, reisen Bio-Landwirt Lucki Maurer und Fleischexperte Wolfgang Otto durch Irland und besucht Top-Züchter. Die n-tv Dokumentation begleitet ihn auf seinem spannenden Trip und blickt hinter die Kulissen der Produktion.“ (Senderinformation)

 

Irland TV-Tipp, The Escapist Raus aus der HölleMerken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Von | 2017-06-30T09:41:58+00:00 23. Juni 2017|4 Kommentare

Über den Autor:

Geboren 1977 auf der schönen Insel Rügen. Die gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte und ambitionierte Fotografin folgte im Jahr 2012 dem Ruf des Herzens und zog in das Land ihrer Träume. Inzwischen hat sich Antje fest in Irland etabliert.

4 Kommentare

  1. Evelyn 23. Juni 2017 um 17:54 Uhr - Antworten

    Hallo,

    leider schon fast zu spät der Tip:

    In der Arte-Mediathek noch 2 Tage verfügbar

    Archäologie 2.0 : Mit Higtech auf Spurensuche

    Sehr interessante Doku, die sich auch in Irland in der Nähe der Hügelgräber auf Spurensuche begibt.

    LG Evelyn

  2. Jutta 23. Juni 2017 um 23:30 Uhr - Antworten

    Wir haben sie auch erlebt. Toll. Mein Mann hat sie fotografiert und geblogt. Manche sagen der Delfin heiße Sandy. Andere nennen sie Mara oder Maura.

    http://firstclasspicture.com/irland

  3. Evelyn 25. Juni 2017 um 13:37 Uhr - Antworten

    Die Sendung „Archäologie 2.0 : Mit Hightech auf Spurensuche“ wird am Donnerstag, den 26. Juni um 9.55 Uhr auf Arte noch einmal wiederholt.

  4. Evelyn 25. Juni 2017 um 13:39 Uhr - Antworten

    Upps, soll natürlich 29. Juni heißen

Hinterlassen Sie einen Kommentar