Irland im TV: Liebeswahn und ein kämpfender Vater

Irland TV-Tipp, Liebeswahn

 

Irland iIrland TV-Tipp von irlandnewsm TV Ende Oktober: Der Irland-TV-Überblick auf Irlandnews. In den kommenden Tagen gibt es den irischen Thriller Enduring Love aus dem Jahr 2004, es geht entlang des Golfstroms und Pierce Brosnan spielt einen Vater, der im Irland der 1950er Jahre um seine Kinder kämpft.

 

Samstag, 21. Oktober 2017, Servus TV 20:15 Uhr:
Enduring Love – Liebeswahn
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Endurin Love - Liebeswahn„Eigentlich möchte Joe (Daniel Craig) seiner Frau Claire (Samantha Morton) einen Heiratsantrag machen. Doch das romantische Picknick wird von einem dramatischen Notfall unterbrochen: ein Heißluftballon gerät in Schwierigkeiten und Joe eilt gemeinsam mit drei Männern zu Hilfe. Als bei der verzweifelten Rettungsaktion einer der Männer ums Leben kommt, fühlt sich Joe schuldig. Geplagt von Selbstzweifeln trifft er einige Zeit später auf Jed (Rhys Ifans), der damals auch zu den Rettern gehörte. Nach und nach dringt dieser in Joes Privatsphäre vor, wodurch sich Joe langsam aber sicher bedroht fühlt…

Basierend auf dem Roman „Liebeswahn“ von Ian McEwan inszenierte der südafrikanische Regisseur Roger Michell (Notting Hill) ein packendes Psychodrama, in dem der spätere Bond-Darsteller Daniel Craig bereits seine schauspielerische Klasse beweisen durfte. Gemeinsam mit Co-Star Rhys Ifans (Notting Hill) liefert er sich dabei ein sehenswertes Psychoduell, das dem Film eine außergewöhnliche Intensität verleiht.“ (Senderinformation)

Wiederholung: Sonntag, 22. Oktober 2017, Servus TV 15:05 Uhr

 


anzeige

Lust auf einen erstklassigen Wander-Urlaub in Irland?

Einmalige Wander-Touren und eindrucksvolle Natur-Ferien mit WANDERLUST.

Das Wander-Programm 2018 steht online: www.wanderlust.de


 

Sonntag, 22. Oktober 2017, 3sat 0:55 Uhr:
lebensArt – u.a. Irlands Künstler fürchten die kulturelle Spaltung

Irland TV-Tipp, lebensArtSeparatisten auf dem Vormarsch
Ist small wirklich beautiful?

Brexit & die Konsequenzen
Irlands Künstler fürchten die kulturelle Spaltung

Die Freiheit des Wortes
Harsche Kritik an der Frankfurter Buchmesse

Fakestädte gegen Terror
Der Fotograf Gregor Sailer über urbane Kriegsführung

Der malende Netzwerker
Peter Paul Rubens im KHM

Opern-Experiment
Janáčeks schlaues Füchslein im Musikverein
(Senderinformation)

 

Sonntag, 22. Oktober 2017, SWR 14:30 Uhr
Golfstrom – Von den Azoren an den Polarkreis

Irland TV-Tipp, Golfstrom„Der Golfstrom ist die mächtigste Strömung der Welt. Er transportiert fast hundertmal so viel Wasser wie alle Flüsse der Welt zusammen. Als Teil eines globalen Kreislaufs von Meeresströmungen bringt er Wärme vom Golf von Mexiko bis in den äußersten Norden Europas.

Die zweiteilige Dokumentation folgt dem Golfstrom auf seiner Reise die amerikanische Ostküste entlang, über den Atlantik, bis nach Norwegen. Luftaufnahmen zeigen die Landschaften, die vom ihm geprägt sind, von Florida bis Neufundland an der amerikanischen Ostküste, von den Azoren über den Nordwesten Irlands und die schottischen Orkney Inseln, nach Island und die Lofoten. Wir begegnen Fischern, denen der Golfstrom volle Netze beschert, und Gärtnern, die in nördlichen Breiten tropische Pflanzen anbauen. In Zeiten der globalen Erwärmung beschäftigt er die Wissenschaft. Der Film trifft Ozeanografen, Ingenieure und Meeresbiologen, die den Golfstrom erforschen. Wird er schwächer? Und wenn ja, mit welchen Folgen?

Teil 2 der Dokumentation führt von den vulkanischen Azoren über die Bretagne in Frankreich in den Nordwesten Irlands. Vom schottischen Orkney Archipel folgt er dem Golfstrom über Island bis auf die Lofoten in Norwegen. Und er begleitet ein Forschungsschiff bis vor die Küste Grönlands. Der Film ist dabei, wenn Tiefseefische, die mit dem Golfstrom reisen, mit Sendern ausgestattet werden und er zeigt, wie Ingenieure eine neue Generation von Hightech-Bojen entwickeln, die Meeresströmungen bis in eine Tiefe von 4.000 Metern erforschen sollen. Wir treffen experimentierfreudige Gärtner in Irland, hartgesottene Dorschfischer in Norwegen und Archäologen im Norden Schottlands, die nachweisen, dass der Golfstrom die Siedlungsgeschichte Europas schon in der Jungsteinzeit beeinflusst hat. Mitten auf dem Nordatlantik, wo der Golfstrom in riesigen Wasserfällen in die Tiefe sinkt, untersuchen Wissenschaftler den Einfluss des Klimawandels auf die Strömung. Durch das Abschmelzen des Grönlandeises schwächt sie sich ab.“ (Senderinformation)

 

Mittwoch, 25. Oktober 2017, ZDFneo 0:40 Uhr:
The Fall – Tod in Belfast (11)
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, The Fall 11„Detective Stella Gibson wird nach Belfast versetzt, um dort den Serienmörder Paul Spector zu fassen. Neben seinem harmonischen Familienleben mutiert er nachts zum brutalen Frauenmörder. Nachdem sich Spector in Gewahrsam befindet, beginnt die eigentliche Arbeit.

Dem Team steht nur begrenzte Zeit zur Verfügung, bevor es ihn offiziell unter Anklage stellen oder freilassen muss. Da die Befragung Spector langweilt, fordert er, mit Gibson zu sprechen.

So trifft Spector jetzt erstmals direkt auf Stella Gibson, die trotz aller Warnungen eingewilligt hat, ihn zu verhören. Sie liefert sich ihm damit aus, denn er hat ihr Tagebuch gelesen und weiß intime Details über sie. Das nutzt er im Verhör gnadenlos aus, aber er offenbart auch Einblicke in seine eigene Gedankenwelt, die von tiefer Verachtung für alle Menschen geprägt ist.

Spectors einzige weiche Stelle ist seine Tochter Olivia. Gibson weiß das geschickt zu nutzen, und nach einem Besuch Olivias im Gefängnis bietet Spector schließlich an, die Polizei zu Rose Stagg zu führen. Dafür muss er unauffällig aus der U-Haft geholt und zu der von ihm genannten Stelle eskortiert werden.

Doch ein Gefängniswärter steckt einem Reporter die Aktion, der wiederum James Tyler davon erzählt. Beide machen sich ebenfalls auf den Weg zu einem Waldstück, in dem sich die Ereignisse bald überschlagen.“ (Senderinformation)

Wiederholung: Freitag, 27. Oktober 2017, ZDFneo 2:05 Uhr

 

Mittwoch, 25. Oktober 2017, ARD 0:50 Uhr:
Ein Vater kämpft um seine Kinder
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Ein Vater kämpft um seine Kinder„Irland in den 1950er Jahren. Für Desmond Doyle bricht die Welt zusammen, als nach der Trennung von seiner Frau die drei gemeinsamen Kinder in katholische Heime gesteckt werden. Er ist fest entschlossen, um sie zu kämpfen. Bis zum Obersten Gerichtshof muss er sich durchklagen. Wird es ihm gelingen, seine Kinder wieder zu sich zu holen?

Irland in den 1950er Jahren. Für Desmond Doyle bricht die Welt zusammen, als nach der Trennung von seiner Frau die drei gemeinsamen Kinder in katholische Heime gesteckt werden. Er ist fest entschlossen, um sie zu kämpfen. Nachdem der Maler Desmond Doyle (Pierce Brosnan) von seiner Frau (Mairead Devlin) verlassen wurde, werden seine drei Kinder Dermot (Niall Beagan), Maurice (Hugh McDonagh) und Evelyn (Sophie Vavasseur) auf staatliche Anweisung in katholischen Heimen untergebracht. Die konservativen, kirchlich geprägten Behörden sind der Meinung, dass der leichtlebige Doyle, der auch dem Alkohol nicht abgeneigt ist, nicht adäquat für seine Kinder sorgen kann. Für Doyle bricht eine Welt zusammen.

Fest entschlossen, seine Kinder nach Hause zurückzuholen, findet er Unterstützung bei der Kellnerin Bernadette (Julianna Margulies) und deren Bruder, dem prominenten Anwalt Michael (Stephen Rea). Obwohl Michael ihn warnt, dass er vor Gericht nur geringe Aussichten auf einen Sieg hat, will Doyle um sein Recht als Vater kämpfen. Michael stellt ein juristisches Team zusammen, zu dem der irisch-amerikanische Anwalt Nick (Aidan Quinn) und der exzentrische Experte Tom (Alan Bates) gehören. Während der Prozessvorbereitungen bahnt sich zwischen Doyle und Bernadette eine Liebesbeziehung an. Aber auch der sensible Nick macht Bernadette den Hof und versucht, sie mit der Aussicht auf ein neues Leben in Amerika für sich zu gewinnen.

Dann ist der Tag der ersten Gerichtsverhandlung gekommen – wie zu erwarten, erleidet Doyle einen herben Rückschlag. Doch seine Anwälte bringen den Fall in einem zähen Kampf bis vor den Obersten Gerichtshof. Auch hier versuchen Vertreter des katholischen Ordens, in dem die Kinder untergebracht sind, die Fähigkeiten des Vaters in Zweifel zu ziehen. Dann aber tritt Doyles Tochter Evelyn in den Zeugenstand. Mit ihrer bewegenden Aussage sorgt sie dafür, dass die Kinder endlich zu ihrem Vater zurückkehren dürfen.

Mit „Ein Vater kämpft um seine Kinder“ hat Bruce Beresford („Miss Daisy und ihr Chauffeur“) ein anrührendes Drama inszeniert. In einer klug austarierten Mischung aus Familienfilm, Liebesgeschichte und atmosphärischer Milieustudie schildert er die Chronologie eines bahnbrechenden Gerichtsprozesses. Pierce Brosnan, den meisten Zuschauern vor allem als „James Bond“ im Gedächtnis, spielt in dem Film eine seiner schönsten und bewegendsten Rollen. (Senderinformation)

Wiederholung: Donnerstag, 26. Oktober 2017, One 14:15 und Freitag, 27. Oktober 2017, One 7:05 Uhr

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Von | 2017-10-27T09:40:19+00:00 20. Oktober 2017|0 Kommentare

Über den Autor:

Geboren 1977 auf der schönen Insel Rügen. Die gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte und ambitionierte Fotografin folgte im Jahr 2012 dem Ruf des Herzens und zog in das Land ihrer Träume. Inzwischen hat sich Antje fest in Irland etabliert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar