Irland im TV: Erbe der Menschheit – Skellig Michael

Irland TV-Tipp, Skellig Michael

 

Irland iIrland TV-Tipp von irlandnewsm TV Ende Oktober und Anfang November: Der Irland-TV-Überblick auf Irlandnews. In den kommenden Tagen versucht die in London lebende Georgina mit allen Mitteln ein Baby zu bekommen, während ihr Freund auf den Aran Inseln ist. Es geht zu Skellig Michael, dem Grenzstein der Welt und Philomena sucht ihren Sohn.

 

Samstag, 28. Oktober 2017, ARDalpha + BRalpha, 9:00 Uhr
Englisch für Anfänger – A Tour of Ireland
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, A Tour of Ireland“What’s your name? Are you German?” Mit einfachen Fragen und Antworten führt dieser Klassiker unter den Fernsehsprachkursen in die englische Sprache ein. In 51 Lektionen werden die wichtigsten Grammatikstrukturen und der Grundwortschatz vermittelt. Wann sagt man “some” oder “any”? Wann heißt es “he was” und wann “he has been”? Die Antworten auf diese und viele andere Fragen, die Sie im Englischunterricht nie zu stellen wagten, liefert “Englisch für Anfänger” in witzigen Spielszenen und fundierten Erklärteilen.

Jane und Russell verbringen ihren Urlaub, verkleidet als ein anderes bekanntes Paar, in Irland. Dort lernen sie so nebenbei einen amerikanischen Touristen kennen, der Irland in vier Tagen abhakt.” (Senderinformation)

 


anzeige

Lust auf einen erstklassigen Wander-Urlaub in Irland?

Einmalige Wander-Touren und eindrucksvolle Natur-Ferien mit WANDERLUST.

Das Wander-Programm 2018 online: www.wanderlust.de


 

Samstag, 28. Oktober 2017, 3sat 17:15 Uhr:
Last Minute Baby
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Last Minute BabyLondon. Georgina (Heather Graham) und Zak (Tom Ellis) sind eigentlich ein glückliches Paar. Sie betreibt erfolgreich eine kleine Baufirma, er arbeitet für einen privaten TV-Sender. Sie haben ein schönes Zuhause, doch ihre Meinungen, wie sich die Zukunft gestalten sollte, gehen weit auseinander. Georgina möchte endlich ein Kind, doch Zak, selbst noch ein Kind, möchte weiterhin sein freies Leben genießen.

Nach einem Besuch bei Zaks Schwester, die gerade wieder Mutter geworden ist, kommt es zu einer ernsten Auseinandersetzung. Und die Lage spitzt sich weiter zu: Eine Untersuchung bei dem Fruchtbarkeitsexperten Dr. Dupompe (Nicholas LePrevost) ergibt, dass Georgina aufgrund eines genetischen Defekts nur noch eine einzige Eizelle bleibt – und wenige Tage, um diese befruchten zu lassen. Ausgerechnet jetzt reist Zak, dank einer kleinen Intrige seiner oberflächlichen Assistentin, die selbst ein Auge auf den smarten Reporter geworfen hat, auf die abgelegen irischen Aran-Inseln, um dort zu drehen – und ohne sich vorher mit Georgina versöhnt zu haben.

Das Ei in London, das Sperma auf den Aran-Inseln – das stellt Georgina und ihre treue Freundin Clem (Mia Kirshner) vor eine scheinbar unlösbare Aufgabe. Sie entwerfen einen Plan, um einen anderen potenziellen Erzeuger und Kindsvater zu finden, doch die Unwägbarkeiten des Lebens produzieren einen Fehlschlag nach dem anderen. Als sie aufgeben will, besinnt sich Zak eines Besseren. Wird er es rechtzeitig von Irland nach Hause schaffen?“ (Senderinformation)

Wiederholung: Montag, 30. Oktober 2017, 3sat 13:25 Uhr

 

Sonntag, 29. Oktober 2017, 3sat 19:40 Uhr:
Schätze der Welt – Erbe der Menschheit:
Skellig Michael – Grenzstein der Welt

(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Skellig Michael„Von den unzähligen Inselklöstern in Irland ist das Kloster auf Skellig Michael sicher das Außergewöhnlichste. Es ist eher eine Mönchssiedlung und veranschaulicht, wie spartanisch die frühchristlichen Mönche vom 7. bis ins 12. Jahrhundert hier gelebt haben müssen.

Sie waren Iroschotten und als Wandermönche bekannt. Rund zwölf Kilometer vor der Küste der Iveragh-Halbinsel im Südwesten Irlands, auf einer von zwei pyramidenförmigen Felseninseln haben sich die Mönche angesiedelt, sozusagen am Ende der Welt, um Gott näher zu sein.

Treppen mit rund 700 in den Fels gebauten Steinstufen führen zu den sechs bienenkorbartigen Mönchszellen, den zwei Gebetshäusern mit Hochkreuzen und einem kleinen Friedhof.

Diese Klosteranlage wurde 1996 auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes gesetzt. Faszinierend ist die Gesamtheit dieses Ortes mit den beiden Felseninseln, eine „Stätte, deren Magie weit aus Raum und Zeit, weit aus unserer Welt hinausführt.“, sagte der irische Dichter George Bernard Shaw darüber. Die kleinere der beiden Skelligs, Little Skellig, ist Vogelschutzgebiet mit einer der größten Basstölpel-Kolonien der Erde. Geschätzte zwanzig- bis fünfundzwanzigtausend Paare brüten auf dem etwa 10 Hektar großen Felsen. Kein Mensch lebt auf Skellig Michael, der Leuchtturm ist seit Jahrzehnten nicht mehr besetzt. Während der Sommermonate sind einzelne Bauarbeiter mit Restaurationsarbeiten und Reparaturen der winterlichen Sturmschäden beschäftigt. Die Boote fahren nur zu den Skelligs, wenn es sicher ist, dass dort angelegt werden kann. Wind und Seegang sind unberechenbar, nur erfahrene Skipper fahren dahin „Wo der Himmel ins Meer taucht!“, wie die Iren sagen.“ (Senderinformation)

 

Sonntag, 29. Oktober 2017, EinsFestial / One 20:15 Uhr:
Philomena – Eine Mutter sucht ihren Sohn
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Philomena„Von „human interest stories“ und trivial menschelnden Schicksalsgeschichten hält der britische Journalist Martin Sixsmith so gar nichts. Oder besser: Er ist sich dafür zu fein. Doch nachdem er seinen prestigeträchtigen Regierungsauftrag durch eine unglückliche Formulierung verloren hat, muss er sich neu umschauen. Dabei gerät er zufällig an die fast 70-jährige Philomena Lee. Die gläubige Katholikin aus einfachen Verhältnissen ist nicht der Umgang, den der etwas blasierte, zum Zynismus neigende Medienprofi sonst pflegt.

Aber ihre tragische Geschichte, die sie 50 Jahre lang mit sich herumgetragen hat, klingt vielversprechend genug für eine Reportage in der Boulevardpresse: Als junges Mädchen hat sie Akkord in der Wäscherei einer irischen Schwesternschule gearbeitet. Durch eine flüchtige Liebelei schwanger geworden, zog sie sich den Unmut der autoritär herrschenden Ordensschwestern zu, die ihr den kleinen Sohn Anthony schließlich wegnahmen und zur Adoption freigaben. Hilflos und verzweifelt musste die junge Philomena mit ansehen, wie ihr Kind an eine wohlhabende amerikanische Familie gegeben wurde.

Jetzt, zu Anthonys 50. Geburtstag, entschließt sie sich, ihr Schweigen endlich zu brechen und nach ihm zu suchen. Sixsmith lässt sich darauf ein, der in seinen Augen erschreckend gutmütigen Frau auf der Suche nach dem verlorenen Sohn zu helfen. Bei den Ordensschwestern in Irland stoßen die beiden auf eine Mauer des Schweigens. Dennoch schaffen sie es, in den USA Anthonys aktuellen Aufenthaltsort ausfindig zu machen. Dessen „neue“ Identität sorgt aber für einen Schock, der die gesamte Mission infrage stellt.

Unter der Regie von Stephen Frears bietet „Philomena“ ein Spiel mit starken Emotionen und feiner Ironie. Von Hauptdarsteller Steve Coogan, der auf die wahre Geschichte gestoßen ist, stammt das Drehbuch nach dem Roman „The Lost Child of Philomena Lee“ von Martin Sixsmith. Oscar-Preisträgerin Judi Dench läuft dabei als Philomena zu Hochform auf. Neben einem spannenden Plot bietet das Drama humorvolle Seitenhiebe auf das britische Klassendünkel und subtile Gesellschaftskritik. (Senderinformation)

Wiederholungen: Mittwoch, 1. November 2017, One 9:00 Uhr und Donnerstag, 2. November 2017, One 7:05 Uhr

 

Montag, 30. Oktober 2017, Sat 1 Gold 16:45 Uhr:
Mord ist ihr Hobby – Wind in altem Gebälk
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Mord ist ihr Hobby„Jessica begleitet ihren Freund Sean Cullhane auf das Anwesen des reichen Immobilien-Magnaten Neal Gillen in Irland. Gillen ist überzeugt, dass ihm jemand nach dem Leben trachtet und hat deshalb Neal, der früher einmal bei der irischen Polizei war, um Hilfe gebeten. Außer Gillen leben in dem burgartigen Gemäuer noch seine zweite Frau Anne, sein Cousin Liam und seine Sekretärin. Außerdem soll es einen Geist geben, der dort sein Unwesen treibt. Und tatsächlich wird Jessica in ihrer ersten Nacht bei Gillen von den klagenden Lauten einer Frauenstimme geweckt, die offensichtlich aus dem alten Turm kommen. Bereits am nächsten Tag haben sich Gillens Befürchtungen bewahrheitet: Er wird tot in seinem Büro gefunden. Da es keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung gibt, glauben alle, dass er eines natürlichen Todes gestorben ist. Doch Jessica und Sean haben berechtigte Zweifel. Sie machen sich auf die Suche nach dem Mörder und besteigen dabei auch den alten Turm.“ (Senderinformation)

Wiederholung: Donnerstag, 2. November 2017, Sat 1 Gold 11:05 Uhr

 

Donnerstag. 2. November 2017, KiKa 11:35 Uhr:
Hexe Lilli im Koboldland
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Hexe Lilli im Koboldland„Hexe Lilli ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Doch eines Morgens wird Lillis Leben auf den Kopf gestellt. Sie entdeckt ein Buch voller Hexentricks, das von dem kleinen Drachen Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft.

Weil Lilli nicht an Feen und Kobolde glaubt, reist Hektor mit ihr ins alte Irland. Doch in Irland angekommen, ist es gar nicht so einfach, Kobolde oder Feen zu finden. Baron Winterbottom lässt alle magischen Wesen fangen und einsperren. Er will beweisen, dass magische Wesen kein Glück bringen. Lilli und Hektor verzaubern sich in Kobolde, um die magischen Wesen zu befreien“ (Senderinformation)

 

Freitag, 3. November 2017, KiKa 8:50 Uhr:
Zoés Zauberschrank – Tanz, Leprechaun, tanz
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Zoés Kleiderschrank„Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist. Zoés Zauberschrank steckt voller Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Zoé öffnet die Tür und begibt sich daraufhin mit ihren Freunden auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung.

Zoé, Tanja und Finn lernen in Irland einen Leprechaun kennen. Er kann sein Gold nicht mehr finden, weil die Sonne ihm solange keinen Regenbogen schenken will, bis er tanzt. Die Kinder zeigen dem Kobold, dass man Dinge öfter probieren und üben muss, bis sie irgendwann gelingen.“ (Senderinformation)

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Von | 2017-11-02T17:08:38+00:00 27. Oktober 2017|0 Kommentare

Über den Autor:

Geboren 1977 auf der schönen Insel Rügen. Die gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte und ambitionierte Fotografin folgte im Jahr 2012 dem Ruf des Herzens und zog in das Land ihrer Träume. Inzwischen hat sich Antje fest in Irland etabliert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar