Irland im TV: Lang lebe Ned Devine!

Irland TV-Tipp, Land lebe Ned Devine

Irland iIrland TV-Tipp von irlandnewsm TV bis Mitte September: Der Irland-TV-Überblick auf Irlandnews. Auf dem Programm steht der Film-Klassiker Lang lebe Ned Devine, eine Komödie über einen Lottogewinn und seine Folgen. Gillian Anderson ermittelt als Stella in Belfast und Profi-Traveller Bradley Mayhew ist zu Fuß auf der Suche nach dem echten Irland.

 

Samstag, 9. September 2017, KiKa 10:35 Uhr
Tanzalarm! – Irland
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Tanzalarm„Singa, Volker und die TANZALARM!-Kids verschlägt es auf die „Grüne Insel“, Irland. Neben gruseligen Ruinen und wunderschöner Landschaft, schauen sie einem irischen Instrumentenbauer über die Schulter. Außerdem lernen sie den „Irish Dance“ kennen, und dabei wird es richtig akrobatisch. Ob die TANZALARM!-Kids den „Irish Dance“ trotzdem beherrschen werden? Seht selbst.“ (Senderinformation)

 


LUST AUF IRLAND?

Einmalige Wander-Touren und eindrucksvolle Natur-Ferien mit WANDERLUST.

Hier unsere aktuellen Sonder-Angebote und die Reise-Termine für das kommende Jahr: www.wanderlust.de


 

Samstag, 9. September 2017, ZDFinfo 18:00 Uhr:
ZDF History – Das Geheimnis der Mumien
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, ZDF History Mumien„Der Pharao, der Legionär oder das Inka-Mädchen – ihre Mumien sind stumme Zeugen ihrer Zeit. Moderne Kriminaltechnik lüftet das Geheimnis, wer sie waren und wie sie starben.

Viele der später Mumifizierten starben gewaltsam, wie die Moorleiche aus Irland, die erst für ein Opfer der IRA gehalten wurde. Der fast zwei Meter große Mann wurde vor über 2000 Jahren ins Jenseits befördert. Pathologen untersuchen alte und neuere „cold cases“. (Senderinformation)

Wiederholung: Sonntag, 10. September 2017, ZDFinfo 4:15 Uhr

 

Samstag, 9. September 2017, ServusTV 20:15 Uhr:
Lang lebe Ned Devine!

Irland TV-Tipp, Land lebe Ned DevineNach einem Lottogewinn von sieben Millionen Pfund stirbt Ned Devine vor lauter Freude und Aufregung. Die Dorfgemeinschaft beschließt daraufhin, den Gewinn nicht an die Lottobehörde zurückfallen lassen zu wollen. Doch dafür muss Ned Devine wieder lebendig werden – besonders dann, wenn der Angestellte der Lottobehörde im Dorf auftaucht…

„Lang lebe Ned Devine!“ von Kirk Jones ist eine herrliche Filmkomödie mit wunderbaren Charakteren und typisch britischem Humor. Jones feiert mit dem Film sein Debüt als Regisseur und Drehbuchautor – und das mit großem Erfolg. Mit einem bescheidenen Budget von 3 Millionen Dollar spielte der Film weltweit über 43 Millionen Dollar ein!

Wiederholung: Sonntag, 10. September 2017, ServusTV 15:15 Uhr

 

Mittwoch, 13. September 2017, ZDFneo 0:50 Uhr:
The Fall – Tod in Belfast (1)
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, The Fall - Tod in Belfast„Die BBC-Serie „The Fall“ ist in Nordirland angesiedelt. Stella Gibson, soeben zum Detective Superintendent befördert, wird sofort mit einem Serienkiller konfrontiert. Stella, die zur Klärung des Falls eigens vom Metropolitan Police Service in London nach Belfast berufen wurde, soll in Zusammenarbeit mit den lokalen Detecives den mehrfachen Mörder fassen. Dies entpuppt sich jedoch als knifflige Angelegenheit.

Bei dem Gesuchten handelt es sich um Paul Spector (Jamie Dornan), der als Familientherapeut ein ganz normales Leben führt und sogar selbst eine Familie hat. Zusammen mit seiner Frau Sally Ann (Bronagh Waugh) und seinen zwei Kindern führt er ein scheinbar glückliches Leben. Trotzdem wird er von einer düsteren Obsession geplagt, die ihn dazu treibt, Frauen umzubringen, die einander ähnlich sehen.

Als Stella (Gillian Anderson) sich in den Fall einarbeitet, muss sie darüber hinaus feststellen, dass auch die Anwältin Sarah Kay (Laura Donelly) eine erschreckende Faszination für das serielle Töten hinter ihrer bürgerlichen Fassade verbirgt. Außerdem entdeckt sie Parallelen zu einem früheren Mord. Ihr Jagdinstinkt ist geweckt.

Wiederholung: Freitag, 15. September 2017, ZDFneo 2:55 Uhr

 

Mittwoch, 13. September 2017, ZDFneo 1:50 Uhr:
The Fall – Tod in Belfast (2)
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, The Fall 2„Nach den Morden an Fiona Gallagher, Alice Monroe und Sarah Kay stellt Ermittlerin Stella Gibson eine Taskforce zusammen und wendet sich in einer Pressekonferenz an die Öffentlichkeit. Denn sie ist sich sicher: Der Serienmörder Paul Spector plant bereits seinen nächsten Mord und wird in immer kürzeren Abständen weiter töten. Und sie hat Recht: Für Paul Spector ist nach dem Mord schon wieder vor dem Mord.

Jetzt hat er Liz Tyler im Visier, eine Klientin, die bei ihm in Trauertherapie ist. Doch dann fällt er auf, als er sich in der Nähe ihres Hauses herumtreibt, um sie auszuspähen. Kurz darauf erhält er Besuch von Liz‘ gewalttätigem Ehemann, der ihm droht, ihn und seine Familie umzubringen, wenn er sich Liz noch einmal nähert. Spector muss umdisponieren, er braucht ein neues Opfer.“ (Senderinformation)

Wiederholung: Freitag, 15. September 2017, ZDFneo 3:55 Uhr

 

Freitag, 15. September 2017, arte 12:00 Uhr:
Stadt Land Kunst – u.a. Irland, die verrückte Geschichte der Follies

Irland TV-Tipp, Stadt Land KunstDie irische Landschaft ist durchsetzt von absurden Bauwerken, die aus dem 18. Jahrhundert stammen und die unbekannten Seiten der Geschichte Irlands erzählen. Im Mittelalter begann die britische Besatzung Irlands. Die Follies sind Gebäude ohne konkreten Nutzen; sie symbolisieren die Verbundenheit einiger Iren mit den britischen Besatzern und zeugen vom Geschick der einheimischen Handwerker.

Weitere Themen: Die Haute-Provence von Jean Giono und Das Muss: Schloss Schönbrunn in Wien

 

Freitag, 15. September 2017, RBB 15:15 Uhr:
Wanderlust! Durch Irlands Südwesten
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Durch Irlands Südwesten„Der Profi-Traveller Bradley Mayhew interessiert sich für das echte Irland. Zu Fuß findet er es wie von allein. An geschichtsträchtigen Bauwerken, auf vorgelagerten Inseln und in den Pubs am Wegesrand begegnet er Menschen, die für den Alltag und das Lebensgefühl auf der „grünen Insel“ stehen.

Vor den Toren der Stadt Tralee, wo der Dingle-Weg beginnt, steht die Windmühle von Blennerville. Das Wahrzeichen aus dem 19. Jahrhundert erinnert an das schwierige Verhältnis zwischen Irland und England. Früher war fast der gesamte Südwesten Irlands im Besitz englischer Großgrundbesitzer. Der Dingle-Weg führt um die gleichnamige Halbinsel, am Strand entlang und über Torfmoorlandschaften. Im Städtchen Cloghane trifft Bradley den Wanderer Tony im Pub. Zusammen ziehen sie bei dichtem Nebel in den entlegensten Teil der Halbinsel, das Küstengebirge am Brandon Point. Im Westen Dingles passiert der Weg Bauwerke aus frühchristlicher Zeit. Ein Archäologe zeigt Bradley, wie die Iren im Mittelalter gelebt haben.

Zweieinhalb Stunden dauert die Überfahrt von Dingle bis an die Nordküste der Halbinsel Iveragh, landläufig Kerry Peninsula genannt. Der Kerry-Weg führt Bradley zum Fischerort Caherdaniel. Von dort macht er einen Abstecher auf die Felseninsel Skellig Michael. Im Kloster auf der Spitze der Felsen entsagten vom 6. bis zum 12. Jahrhundert die Mönche der Welt.

Zurück auf dem Festland geht es auf einer alten Kutschenstraße weiter. Über die Macgillycuddy’s Reeks, ein raues und einsames Gebirge, folgt der Weg dem Black Valley bis zu den Seen des Killarney-Nationalparks. Die Wanderung durch Irlands Südwesten endet an einem viktorianischen Adelssitz vor den Toren der Stadt Killarney.“ (Senderinformation)

 

Freitag, 15. September 2017, WDR 18:15 Uhr:
Die besten Städtereisen – Die kleinen Perlen: u.a. Dublin

Irland TV-Tipp, ServicezeitWas für ein Traumjob: Tamina Kallert und ihr Kameramann Uwe Irnsinger sind unterwegs in Europas schönsten, aufregendsten und vielfältigsten Städten. Die Mission der beiden Weltenbummler: für SIE die besten Geheimtipps finden! Heute geht es in die kleinen Perlen – Porto, Maastricht und Dublin – und um die Frage: Welche Stadt ist die beste?

Irland TV-Tipp, The Escapist Raus aus der HölleMerken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

MerkenMerken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

von | 2017-09-15T10:52:53+00:00 8. September 2017|0 Kommentare

Der Autor:

Geboren 1977 auf der schönen Insel Rügen. Die gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte und ambitionierte Fotografin folgte im Jahr 2012 dem Ruf des Herzens und zog in das Land ihrer Träume. Inzwischen hat sich Antje fest in Irland etabliert.

Deine Meinung