Irland im TV: Besuch bei der Redhead-Convention

 Irland TV-Tipps, Irlandnews, Mythos Rothaarige

Irlandnews Irland TV-TippIrland im TV Ende Mitte März: Der Irland-TV-Überblick auf Irlandnews. In den kommenden Tagen wird es romantisch mit Licht über dem Wasser und eine Reportage geht dem Mythos der Rothaarigen auf den Grund und macht dabei unter anderem einen Abstecher zur Redhead-Convention in Cork.

 

Samstag, 10. März 2018, BR 10:30 Uhr:
Licht über dem Wasser
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Licht über dem Wasser“Der Verleger Gravert ist in Panik: Sein erfolgreichster Autor, der eigenwillige Robert Seefeld, hat sich in ein irisches Dorf zurückgezogen und gibt keinerlei Auskunft, wann mit seinem neuen Roman zu rechnen ist. Also beauftragt Gravert die attraktive Psychologin Carolin Merz, nach Irland zu reisen. Mit Geschick und Einfühlungsvermögen soll sie den widerspenstigen Schriftsteller dazu bringen, sich wieder an die Schreibmaschine zu setzen.

Als Ornithologin getarnt, findet Carolin heraus, dass ein schwerer Schicksalsschlag der Grund für Seefelds Einsiedler-Dasein ist. Es dauert jedoch nicht lange, bis sich zwischen Carolin und dem grantigen Künstler eine zarte Liebe entwickelt.

Mit „Licht über dem Wasser” hat Olaf Kreinsen einen berührenden Liebesfilm inszeniert. Vor der wildromantischen Kulisse der irischen Küste erzählt der Film von einem Mann, der nach einem schweren Schicksalsschlag durch die Liebe und durch seine Kunst ins Leben zurückfindet, in den Hauptrollen sind Gesine Cukrowski und Filip Peeters als neues Traumpaar zu sehen, in weiteren Rollen spielen Nina Hoger und Michael.” (Senderinformation)

 


Wandern und Natur erleben im faszinierenden Südwesten Irlands

Einmalige Wander-Touren und eindrucksvolle Natur-Ferien.
Mit WANDERLUST unterwegs in West Cork und Süd Kerry.

Alle Informationen und die Reise-Termine für 2018 gibt es hier: www.wanderlust.de



Sonntag, 11. März 2018, ZDFneo 3:20 Uhr:

Ripper Street – Die Schatten
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Ripper Street - Die Schatten“Die Hafenarbeiter Londons streiken. Ihre Parolen – bessere Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne – treffen den Nerv der Unterschicht. Als der jüdische Anarchist Joshua Bloom bei einer Bombenexplosion ums Leben kommt, müssen Reid und sein Team sich nicht nur gegen vermeintliche Terroristen, sondern auch internationale Geheimdienste durchsetzen.

Joshua Blooms Tod wirkt zunächst wie der Unfall eines Bombenbauers. Doch die Untersuchungen von Reid und Jackson ergeben, dass es sich um einen Mord handelt. Bei ihrer Recherche kommen sie einem der Redensführer der Hafenarbeiter auf die Spur und entdecken, dass dieser für den russischen Geheimdienst tätig ist. Doch bevor die “H-Divison” den Spion und vermeintlichen Hintermann des Anschlags stellen kann, wird Reid zu seinen Vorgesetzten zitiert, da auch der britische Geheimdienst seine Hände im Spiel hat. Der Fall entwickelt sich für Reid und sein Team zur besonderen Herausforderung.” (Senderinformation)

Weitere Folgen:
4:10 Uhr: Einer meiner Männer
5:00 Uhr: Wozu die Mühe?

 

Sonntag, 11. März 2018, ZDF 7:20 Uhr:
Bibi Blocksberg – Der Kobold aus dem Briefkasten
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Bibi Blocksberg

Sonntag, 11. März 2018, 3sat 19:10 Uhr:
Mythos Rothaarige
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Irlandnews, Mythos Rothaarige„Um rothaarige Menschen ranken sich seit jeher Mythen. Die seltenste Haarfarbe der Welt verführt zu Vorurteilen und Ausgrenzungen. Frauen gelten als Sexbomben, Männer als Barbaren. Doch haben rothaarige Menschen tatsächlich Fähigkeiten, über die Blonde und Dunkelhaarige nicht verfügen? Warum werden Maria Magdalena und Judas meist mit roten Haaren gezeigt?

Gegen Stigmatisierung und für Aufklärung kämpfen heute etliche Rothaarige. Eine davon ist die englische Autorin Jacky Colliss, deren “Geschichte der Rothaarigen” auf der New York Times Beststeller Liste gelandet ist. Oder Fotograf Thomas Knights, der mit seinem Buch ‘Red Hot’ rothaarige Männer in ein völlig neues Licht stellt.

Im irischen Städtchen Cork feiern die Redheads einmal im Jahr ihre Einzigartigkeit in einem speziellen Festival. Ein NZZ Format über die feurigste Haarfarbe und ihre Besonderheiten.“ (Senderinformation)

 

Montag, 12. März 2018, ARD 16:10 Uhr:
Verrückt nach Meer – Ein Offizier nimmt Abschied (270)
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp Irlandnews Verrückt nach Meer„Die Grand Lady macht auf ihrem Weg in den heimischen Hafen Halt im irischen Cork. Während die Passagiere Ina und Rodrigo im besten Imbiss der Stadt Fisch und Pommes frittieren, testet Küchenchefin Tamara in einer Whiskey-Destillerie Irlands edle Tropfen.

Küchenpraktikantin Steffi wartet gespannt auf ihr Arbeitszeugnis – und auch bei Brückenoffizier Christian Baumann steigt der Puls: Zum ersten Mal darf er seine Grand Lady selbst aus dem Hafen steuern. Und dann sagt er in Hamburg der Seefahrt für immer Lebewohl…“ (Senderinformation)

 

Freitag, 16. März 2018, WDR 18:15 Uhr:
Servicezeit – 2 für 300 – Die besten Frühlingsziele
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Tamina in Dublin„Tamina Kallert und ihr Kameramann Uwe Irnsinger haben die besten Tipps für drei tolle Frühlingstrips gesammelt: Dublin, Rom und München stehen ganz oben auf der Empfehlungsliste für zwei unvergessliche Tage in europäischen Traumstädten. Und jede der Destinationen hat ihren ganz eigenen Reiz:

Ein Spaziergang über den Mercato Testaccio, einen überdachten Markt im alten Arbeiterviertel, auf dem die Römer fast noch unter sich sind, großartige Kunst mit Panoramablick im „Heaven 7″ in München und stimmungsvolle Pubs in Dublin.“ (Senderinformation)

 

Freitag, 16. März 2018, ZDFneo 23:35 Uhr:
In Fear
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, The Fear„Tom überredet Lucy, mit ihm zu einem Konzert in Irland zu fahren und hat als besondere Überraschung für die Nacht vor dem Konzert ein Zimmer in einem abseits gelegenen Landhotel gebucht.

Der Weg zu dem Hotel entpuppt sich allerdings als äußerst verschlungen. Lucy fühlt sich von einem gesichtslosen Mann mit weißer Maske verfolgt, und kurz darauf fährt Tom auf der Straße Max an. Max glaubt zu wissen, wer hinter den beiden her ist.

Das Paar nimmt den verletzten Max im Auto mit. Er behauptet, sich gut in der Gegend auszukennen. Doch anstatt einen Ausweg aus dem furchterregenden Labyrinth zu finden, geraten sie immer tiefer in den Strudel des Grauens.

Regisseur Jeremy Lovering gelang mit seinem Debütfilm „In Fear“ ein beachtenswerter Einstand in die Kinowelt. Entsprechend wurde der effektvolle Horrorthriller bei seiner Premiere auf dem Gerardmer Fantasy Film Festival von einem begeisterten Publikum gefeiert.“ (Senderinformation)

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Von | 2018-03-16T09:07:24+00:00 9. März 2018|0 Kommentare

Über den Autor:

Geboren 1977 auf der schönen Insel Rügen. Die gelernte Rechtsanwalts-Fachangestellte und ambitionierte Fotografin folgte im Jahr 2012 dem Ruf des Herzens und zog in das Land ihrer Träume. Inzwischen hat sich Antje fest in Irland etabliert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar