Irland im TV: Zu zweit im Pferdewagen

 Irlandnews Irland TV-Tipp, Einmal Camping, immer Camping

Irlandnews Irland TV-TippIrland im TV Mitte April: Der Irland-TV-Überblick auf Irlandnews. Der 12jährige Mac jagt beim Hurling den schnellen Bällen hinterher, Steffani und Bernd sind mit dem Pferdewagen in Irland unterwegs und Rea Garvey ist beim NDR zu Gast.

Sonntag, 15. April 2018, arte 7:55 Uhr: Schau in meine Welt! – Mac und die schnellen Bälle
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, Schau in meine Welt„Mac ist 12 Jahre alt und lebt in einem kleinen Dorf an der Westküste Irlands. Er liebt Sport über alles, ganz besonders die traditionellen irischen Sportarten Hurling und Gaelic Football. Hurling ist eine sehr schnelle Feldsportart, die mit einem kleinen Ball und Schlägern gespielt wird. “ Beim Hurling musst Du topfit sein, flink und wendig und geschickt mit dem Schläger umgehen können. Sehen, denken und kämpfen, alles auf einmal. Es ist mein absoluter Lieblingssport.“, schwärmt Mac. Er träumt davon irgendwann in der Auswahlmannschaft seiner Region zu spielen und in einem Finale im berühmten Croke Park Stadion der Hauptstadt Dublin zu stehen.

Doch dafür muss er ein grundlegendes Problem in den Griff bekommen: Mac hat Angst vor schnellen Bällen! Er steht für seine Mannschaft im Tor. Hier fliegen ihm harte, rasante Bälle um die Ohren. Dabei strengt er sich nach Kräften an diese für seine Mannschaft zu halten. Doch vor entscheidenden Spielen bekommt er seine Nervosität nur schwer in den Griff. Trainer Patsy kennt das Problem. Deshalb hat er ein letztes Testspiel vor der neuen Saison angesetzt, in dem die Mannschaft noch einmal alles geben soll. Besonders Mac muss sich im Tor beweisen und seine Angst überwinden, denn die Gegner haben einen gefährlichen Torjäger.

Mac bereitet sich auf das Spiel vor, trainiert hart. Zum Glück hat er dabei reichlich Unterstützung durch seine Kumpels, mit denen er jede freie Minute teilt – beim Sport und in seiner Freizeit. Auch deren große Geschwister stehen Mac zur Seite, trainieren ihn zusätzlich und geben ihm wichtige Tipps, wie er sich den schnellen Bällen entgegen stellen kann. Ein Nachbar baut Mac einen neuen Schläger. Und ganz besonders seine eigene Familie gibt ihm in allen Lebenslagen großen Rückhalt. Im ländlichen Irland ist der Zusammenhalt von Freunden und Familie enorm wichtig. Und manchmal führt er sogar dazu, dass Menschen über sich hinaus wachsen. Wird es Mac gelingen, seine Angst zu überwinden?“ (Senderinformation)


Wandern und Natur erleben im faszinierenden Südwesten Irlands

Einmalige Wander-Touren und eindrucksvolle Natur-Ferien.
Mit WANDERLUST unterwegs in West Cork und Süd Kerry.

Am 28. April 2018 beginnt unsere diesjährige Saison.
Alle Informationen und die Reise-Termine für 2018 gibt es hier: www.wanderlust.de



Sonntag, 15. April 2018, SRF1 9:00 Uhr: Sternstunde Philosophie – Irland, Aufbruch in eine ungewisse Zukunft

(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Irland - Aufbruch in eine ungewisse Zukunft„Vor 20 Jahren wurde in Belfast Frieden geschlossen. Das sogenannte Karfreitagsabkommen brachte der ehemaligen Unruheprovinz Nordirland eine beschränkte Selbstverwaltung, Stabilität, Investitionen und Touristen. Doch mit dem anstehenden Brexit steht die ganze Insel vor einer ungewissen Zukunft.

«Sternstunde Spezial» mit Barbara Bleisch und Colm Tóibín, Eimear Burke, John Donaldson und Martin Alioth.“ (Senderinformation)

Wiederholung: Montag, 16. April 2018, SRF1 2:35 Uhr

Sonntag, 15. April 2018, VOX 18:15 Uhr: Einmal Camping, immer Camping

Irlandnews Irland TV-Tipp, Einmal Camping, immer Camping„Die schönste Zeit des Jahres verbringen sie im Caravan, Wohnmobil oder Zelt – in ‚Einmal Camping, immer Camping‘ zeigt VOX die spannenden und witzigen Urlaubs-Abenteuer von ganz verschiedenen Camping-Paaren.

Crystal & Markus / Kroatien: Urlaubsstart mit Pannen: Das Wohnmobil leckt, die Tür ist defekt, Straßensperrung. So kommen die zwei nie auf der Insel Krk an.

Lisa & Henrik / Italien: Jackpot! Lisa hat einen Wohnwagen geerbt. Die erste Reise geht über Freiburg nach Italien. Endlich Sonne, Strand und Meer.

Steffani & Bernd / Irland: Campingtour mit Pferdewagen. Steffani wollte Luxus, Bernd Nostalgie. Mit Pony Snowball und Planwagen will Berni entschleunigen.“ (Senderinformation)

Sonntag, 15. April 2018,  NDR 18:45 Uhr: DAS! (zu Gast: Rea Garvey)

Irlandnews Irland TV-Tipp, DAS! Rea Garvey„Er ist zweifellos einer der bekanntesten Iren in Deutschland – Rea Garvey. Und noch dazu einer der erfolgreichsten Popsänger hierzulande. Gerade hat der mehrfach mit Gold- und Platinplatten dekorierte Sympathieträger sein neues Album, „Neon“, herausgebracht.

Rea Garvey wuchs im Südwesten Irlands auf, als einziger Junge in der Familie mit sieben Schwestern. 1998 verließ er seine Heimat und kam nach Deutschland, wo er zunächst als T-Shirt-Verkäufer auf Festivals arbeitete. Über eine Zeitungsannonce fand der Ire ein Jahr später Mitstreiter für eine Band – die Geburtsstunde von „Reamonn“. Nach elf Jahren als Sänger dieser Erfolgsgruppe ist Rea Garvey seit 2011 als Solokünstler unterwegs. Zusätzlich bekannt wurde er als Juror und Coach des TV-Gesangswettbewerbs „The Voice“.

Bei DAS! wird der markante Bartträger ein Lied von seinem aktuellen Album spielen und erzählen warum er sich besonders gerne in Alt-Herren-Kneipen aufhält.“ (Senderinformation)

Mittwoch, 18. April 2018, ZDFinfo 3:45 Uhr: ZDF-History – Das Geheimnis der Mumien
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, History - Geheimnis der Mumien„Der Pharao, der Legionär oder das Inka-Mädchen – ihre Mumien sind stumme Zeugen ihrer Zeit. Moderne Kriminaltechnik lüftet das Geheimnis, wer sie waren und wie sie starben.

Viele der später Mumifizierten starben gewaltsam, wie die Moorleiche aus Irland, die erst für ein Opfer der IRA gehalten wurde. Der fast zwei Meter große Mann wurde vor über 2000 Jahren ins Jenseits befördert. Pathologen untersuchen alte und neuere „cold cases“. (Senderinformation)

Donnerstag, 19. April 2018, WDR 7:50 Uhr: Planet Schule: Bye-Child
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, Bye-Child„Der englischsprachige Kurzfilm „Bye-Child“ erzählt mit wenigen Worten eine bedrückende Geschichte: Im ländlichen Irland trägt eine junge Frau schwer an einem Geheimnis. Sie hat ihr eigenes Kind in einem Verschlag versteckt, um es vor ihrem Vater zu schützen. So wächst das Kind auf – ohne Kontakt zu Menschen, ohne Zuwendung und ohne Sprache.

Autor und Regisseur des Kurz-Films ist der irische Schriftsteller Bernard MacLaverty („Cal“). „Bye-Child“ setzt das gleichnamige Gedicht des irischen Nobelpreisträgers Seamus Heaney filmisch um: Ein Kind muss ohne menschliche Zuwendung und Sprache in einem Hühnerstall versteckt aufwachsen. Das Gedicht mit der Kaspar-Hauser-Thematik basiert übrigens auf einer wahren Begebenheit („The Hen House Boy“), die sich im ländlichen Nordirland tatsächlich ereignet hat. Im Gegensatz zum Gedicht werden im Film auch Beweggründe für diese aufgezwungene Einsamkeit offen gelegt.“ (Senderinformation)


Das Titelfoto gehört zur Sendung „Einmal Camping, immer Camping“

Merken

Von | 2018-04-20T07:01:37+00:00 13. April 2018|0 Kommentare

Über den Autor:

Geboren 1977 auf der schönen Insel Rügen. Die gelernte Rechtsanwalts-Fachangestellte und ambitionierte Fotografin folgte im Jahr 2012 dem Ruf des Herzens und zog in das Land ihrer Träume. Inzwischen hat sich Antje fest in Irland etabliert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar