Irland im TV: Ned Devine und magische Gärten

 Irlandnews Irland TV-Tipp, Magische Gärten - Mount Stewart - National Trust

 

Irlandnews Irland TV-TippIrland im TV Anfang Mai: Der Irland-TV-Überblick auf Irlandnews. Musikalisch wird es mit Rea Garvey live im ZDF-Bauhaus und U2 live in Paris 2015. Es gibt den Klassiker Lang lebe Ned Devine und es geht in die magischen Gärten von Mount Stewart in Nordirland (Foto).

 

Dienstag, 1. Mai 2018, 3sat 15:55 Uhr: Rea Garvey: zdf@bauhaus – Die 100ste (Aufzeichnung vom 18.04.2018)

Irlandnews Irland TV-Tipp, ZDF Bauhaus„Rea Garvey präsentiert für die 100. Folge von zdf@bauhaus sein neues Soloalbum „NEON“. Das geschichtsträchtige Bauhaus in Dessau dient zum 100. Mal als Bühne und Produktionsort für die Konzertreihe „zdf@bauhaus“. Seit 2011 geben internationale Künstler in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte vor Live-Publikum. Präsentiert wurden und werden die Konzerte von Moderator Jo Schück.

Bereits mit seinen letzten drei Solo-Alben ist es Rea Garvey gelungen, seine Fans und Kritiker gleichermaßen zu überraschen und zu begeistern. Dies lag vor allem an seiner ungebrochenen Leidenschaft für Musik und seiner Fähigkeit, sich immer wieder auf Neues einzulassen. Das ist dem – Irishman in Berlin einmal mehr auch mit seinem neuen Album „NEON“ gelungen, das im März erschien.

13 neue Tracks hat Rea Garvey gemeinsam mit dem Hip-Hop Produzenten Abaz geschrieben und produziert, der schon mit Künstlern wie Kollegah, Kontra K, Haftbefehl oder Farid Bang zusammengearbeitet hat. Einmal mehr zeigt Rea Garvey, dass er ungewöhnliche Wege geht und immer offen für andere Genres und neue Sounds ist. Gleich die erste Single „Is It Love?“ ist thematisch aktuell, greift die #metoo Debatte auf und legt den Fokus auf die vermeintliche stereotypische Rollenaufteilung im emotionalen Zusammenspiel Mann-Frau. Dabei gelingt es Rea Garvey wie gewohnt die für ihn typische Leichtigkeit und dieses „Feelgood“-Gefühl mit seiner Musik zu versprühen.“ (Senderinformation)

 


Wandern und Natur erleben im faszinierenden Südwesten Irlands

Einmalige Wander-Touren, Gartenreisen und eindrucksvolle Natur-Ferien.
Mit WANDERLUST unterwegs in West Cork und Süd Kerry.

Am 28. April 2018 beginnt unsere diesjährige Saison.
Alle Informationen und die Reise-Termine gibt es hier: www.wanderlust.de


 

Dienstag, 1. Mai 2018, Servus TV 22:30 Uhr: Lang lebe Ned Devine!
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, Land lebe Ned Devine„Nach einem Lottogewinn von sieben Millionen Pfund stirbt Ned Devine vor lauter Freude und Aufregung. Die Dorfgemeinschaft beschließt daraufhin, den Gewinn nicht an die Lottobehörde zurückfallen lassen zu wollen. Doch dafür muss Ned Devine wieder lebendig werden – besonders dann, wenn der Angestellte der Lottobehörde im Dorf auftaucht…

„Lang lebe Ned Devine!“ von Kirk Jones ist eine herrliche Filmkomödie mit wunderbaren Charakteren und typisch britischem Humor. Jones feiert mit dem Film sein Debüt als Regisseur und Drehbuchautor – und das mit großem Erfolg. Mit einem bescheidenen Budget von 3 Millionen Dollar spielte der Film weltweit über 43 Millionen Dollar ein!“ (Senderinformation)

Wiederholung: Mittwoch, 2. Mai 2018, Servus TV 1:55 Uhr

 

Dienstag, 1. Mai 2018, 3sat 23:25 Uhr: U2: iNNOCENCE + eXPERIENCE – Live in Paris 2015
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, U2 in Paris„Nach den Terroranschlägen in Paris am 13.November 2015 sagen U2 die Konzerte am 14. und 15. November ab und kehren drei Wochen später dorthin zurück, um ein Zeichen gegen den Terror zu setzen. Das Nachholkonzert wird am 7. Dezember aufgezeichnet. Die Daily News schreibt: “ Das wird niemanden überraschen: Die Band aus Dublin, entstanden im Schmelztigel der Gewalt in Irland, die lange gegen Armut und Ungerechtigkeit gekämpft hat, stellt sich nun dem Terrorismus.“

„Nous n’avons pas peur“ (Wir haben keine Angst) ist das kämpferische Motto der Wiederholungskonzerte am 6. und 7. Dezember 2015. Der emotionale Höhepunkt des Konzerts am 7. Dezember ist der Gastauftritt der Eagles of Death Metal, die am 13. November 2015 im Pariser Club Bataclan Ziel der Terroristen waren und nun zusammen mit U2 im Finale auf der Bühne stehen. Davor präsentieren U2 eine Show voller Superlative: Alles beginnt auf der Hauptbühne ohne große bühnentechnische Effekte, wie in einem Club. Danach bespielen U2 zwei Bühnen, die durch einen Catwalk verbunden sind über dem ein riesiger, quer durch die Halle begehbarer Videoscreen schwebt.

Mit dem Konzert in Paris endet U2s „iNNOCENCE + eXPERIENCE Welttournee“ aus Anlass des Albums „Songs of Innocence“, die im Mai 2015 in Vancouver beginnt, und über die der Rolling Stone schreibt: „U2 haben die Arena-Show neu erfunden.“ (Senderinformation)

 

Mittwoch, 2. Mai 2018, ZDF 4:10 Uhr: Ripper Street – Ich brauche Licht
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, Ripper Street Ich brauche Licht„East London 1889, das Gebiet in dem Jack the Ripper mordete. Als im Londoner Viertel Whitechapel eine tote Frau gefunden wird, die offensichtlich die Handschrift des Ripper erkennen lässt, liegt die Vermutung nahe, dass Jack the Ripper wieder zuschlägt. Die Presse und die aufgeschreckte Bevölkerung glauben an diese These nur allzu gern, doch Detective Inspector Reid hat berechtigte Zweifel.

Reid ist der neue Leiter einer Sondereinheit, der sogenannten „H-Division“. Gemeinsam mit seinem Kollegen Sergeant Bennet Drake begibt Reid sich auf Spurensuche. Unterstützt wird das Duo vom ehemaligen amerikanischen Militärarzt Captain Homer Jackson. Der sehr fortschrittlich arbeitende Jackson erkennt schnell, dass dem Opfer erst nach dessen Tod einige Wunden zugefügt wurden, um die Vorgehensweise des Rippers zu kopieren. Reid und sein Team finden auch heraus, dass die Tote keine Prostituierte, sondern eine bürgerliche Hausfrau war, die sich mit lukrativen Nebenbeschäftigungen etwas dazuverdiente. Die Untersuchungen führen das Team in die dunkelsten Ecken Londons. Schon bald ergeben Hinweise, dass der Fall in Zusammenhang mit den Anfängen der frühen Pornographie im viktorianischen England und einem Herrn mit abartigen sexuellen Vorlieben gebracht werden kann.“

Ripper Street wurde fast ausschließlich in Dublin gedreht. Als Kulisse für East London fungierten unter anderem das Dublin Castle und das Kilmainham Goal (ehemaliges Gefängnis).“ (Senderinformation)

 

Mittwoch, 2. Mai 2018, ZDFinfo 5:00 Uhr: ZDF-History – Das Geheimnis der Mumien
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, ZDF History Mumien„Der Pharao, der Legionär oder das Inka-Mädchen – ihre Mumien sind stumme Zeugen ihrer Zeit. Moderne Kriminaltechnik lüftet das Geheimnis, wer sie waren und wie sie starben.

Viele der später Mumifizierten starben gewaltsam, wie die Moorleiche aus Irland, die erst für ein Opfer der IRA gehalten wurde. Der fast zwei Meter große Mann wurde vor über 2000 Jahren ins Jenseits befördert. Pathologen untersuchen alte und neuere „cold cases“. (Senderinformation)

 

Mittwoch, 2. Maii 2018, arte 16:10 Uhr: Magische Gärten – Mount Stewart
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, Magische Gärten - Mount Stewart„Der Landschaftsarchitekt Jean-Philippe Teyssier führt durch die schönsten Gärten der Welt. In dieser Folge: In Nordirland, südlich von Newtownards, liegt am Ufer des Strangford Lough der herrschaftliche Sitz der Familie Stewart. Das prächtige Anwesen besticht durch ein traumhaftes neoklassizistisches Herrenhaus und grandiose Gärten.

In Nordirland, südlich von Newtownards, liegt am Ufer des Strangford Lough der herrschaftliche Sitz der Familie Stewart. Das prächtige Anwesen besticht durch ein traumhaftes neoklassizistisches Herrenhaus und grandiose Gärten. Lady Edith Londonderry – eine englische Lady, die im Ersten Weltkrieg viel geleistet hatte – schuf dort 1921 einen Ort des Friedens, weit weg von London und ihren gesellschaftlichen Pflichten. Sie empfing hier regelmäßig bedeutende Persönlichkeiten wie Winston Churchill oder James Ramsay MacDonald.

Die Anlage spiegelt die exzentrische Persönlichkeit der freiheitsliebenden Lady wider: Der avantgardistisch angelegte Garten ist reich an üppigen Pflanzen und fantasievollen Tierskulpturen. Sie sind humorvolle Anspielungen auf die Menschen aus Lady Londonderrys Umfeld. Vom Shamrock Garden über den Sunken Garden und Woodland Garden bis hin zum Garten mit urwüchsigen Baumfarnen – ihre Fantasie schien keine Grenzen zu kennen. Die prächtige Grünanlage deckt die gesamte Bandbreite der Gartenbaukunst von streng formalen italienischen Gärten bis hin zum Landschaftspark nach englischem Vorbild ab.“ (Senderinformation)

 

Freitag, 4. Mai 2018, RBB 15:15 Uhr: Die Delfinflüsterin
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, Die Delfinflüsterin„An der Westküste Irlands tut sich Einzigartiges: Eine deutsche „Delfinflüsterin“ erforscht das Leben der einzigartigen Meeressäuger – und hat eine enge Freundschaft mit Delfindame Mara geschlossen. Vor der zerklüfteten Westküste Irlands leben ganz besondere Delfine. Anders als die meisten ihrer Artgenossen leben sie allein und suchen die Nähe anderer Tierarten und des Menschen.Seit neun Jahren verbringt Ute Margreff jeden Tag viele Stunden im eiskalten Irischen Meer. Dabei hat sie Freundschaft mit Mara geschlossen. Das Delfinweibchen ist ein Solitärdelfin – ein einzelnes Tier, das gerne mit Menschen in Kontakt tritt. Ute Margreff begleitet die Einzelgängerin Mara jeden Tag bis zu sieben Stunden lang bei ihren Streifzügen und entdeckt immer wieder Neues über das Leben des großen Tümmlers.

Ute Margreff und das Delfinweibchen Mara begrüßen sich jeden Tag aufs Neue mit einem ausführlichen Ritual aus Streicheleinheiten und Massagen. Das stärkt das Vertrauensverhältnis zwischen Mensch und Tier. Das Delfinweibchen nimmt sie mit in eine fremde Welt, animiert sie zum Spielen und bringt sogar immer wieder „Freunde“ mit wie etwa Riesenhaie und Mondfische. Bei ihren stundenlangen gemeinsamen Tauchgängen mit dem Delfin erfährt Ute Margreff viel über die einzigartigen Meeressäuger. Es ist schon seit einiger Zeit bekannt, dass Delfine von „Werkzeugen“ im Wasser Gebrauch machen. Mara aber vollbringt noch eine viel spektakulärere Handlung. Das Delfinweibchen führt seine menschliche Gefährtin zu Blasentang. Das soll das „Werkzeug“ werden. Aber Mara macht das Blasentang-Peeling nicht selbst, sondern fordert Ute Margreff auf, sie mit dem rauen Gewächs abzureiben.“ (Senderinformation)

Das Titelfoto gehört zur Sendung „Geheime Gärten – Mount Stewart“ und zeigt den Spanischen Garten (Foto von: https://www.nationaltrust.org.uk/mount-stewart)

 

Merken

Von |2018-05-04T07:03:26+00:0027. April 2018|0 Kommentare

Über den Autor:

Antje Wendel
Geboren 1977 auf der schönen Insel Rügen. Die gelernte Rechtsanwalts-Fachangestellte und ambitionierte Fotografin folgte im Jahr 2012 dem Ruf des Herzens und zog in das Land ihrer Träume. Inzwischen hat sich Antje fest in Irland etabliert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar