Irlandnews Irland TV-Tipp, Magische Orte in aller Welt - Moorleichen

 

Irlandnews Irland TV-Tipp

Irland im TV Anfang Juli: Der Irland-TV-Überblick auf Irlandnews. In dieser Woche reist der Forscher Philippe Charlier nach Irland um Informationen über die berühmtesten Moorleichen zu sammeln. Außerdem geht es ins nordirische Belfast, das seit dem Friedensprozess vor Lebensfreude sprüht und in der rabenschwarzen Krimikomödie The Guard ermitteln Don Cheadle und Brendan Gleeson als herrlich ungleiches Ermittlergespann.

 

Montag, 8. Juli 2019, arte 4:00 Uhr: Magische Orte in aller Welt – Moorleichen – Opfer für die Götter
(Wiederholung)

 

Irlandnews Irland TV-Tipp, Magische Orte in aller Welt - Moorleichen“Philippe Charlier, Forscher auf dem Gebiet der medizinischen Anthropologie, reist um die ganze Welt und studiert die Mythen und Riten, mit denen sich der Mensch mit Körper und Tod auseinandersetzt. In dieser Folge: In Irland und Dänemark sammelt Philippe Informationen über die berühmtesten Moorleichen.

.


Wandern und Natur erleben im faszinierenden Südwesten Irlands

Einmalige Wander-Touren und eindrucksvolle Natur-Ferien.
Mit WANDERLUST unterwegs in West Cork und Süd Kerry.

Alle Informationen und Reise-Termine für 2019 und 2020 gibt es hier: www.wanderlust.de


.

Donnerstag, 11. Juli 2019, Phoenix 20:15 Uhr: Boomtown Belfast – Eine Stadt entdeckt ihr Leben
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, Boomtown Belfast“Nach 21 Jahren Friedensprozess boomt Nordirlands Hauptstadt. Sie sprüht vor Lebensfreude. Die Menschen sind froh, sich ausschließlich um ihre Wirtschaft zu kümmern.

„Wir wollen das Leben endlich genießen“, sagt Stephen Toman, einer von zwei Michelin-Sterne-Köchen in Belfast. Haute Cuisine in der nordirischen Hauptstadt! Tatsächlich rappelt Belfast sich auf. Lange wurde die Stadt nur mit Terror, Gangs und Mauern assoziiert oder mit dem Bau ausgerechnet der Titanic. 21 Jahre nach Beginn des Friedensprozesses tobt am Fluss Lagan das pralle Leben. So lange hat Belfast auf Normalität verzichtet, auf einen gewaltfreien Alltag, auf Leichtigkeit, da erscheinen die banalsten Dinge wie ein Segen: „Wir haben jetzt sogar Touristen!“ grinst das Model Nuala Meenahan.

Noch immer durchziehen Mauern die Stadt, noch immer werden die Tore am Wochenende geschlossen, damit es keine Ausschreitungen gibt, und nun lässt der Brexit alte Spannungen wieder aufleben. Für den Musiker Tony Villiers hat Belfast gerade in diesen Zeiten eine große Aufgabe. „Wenn es um Versöhnung geht in dieser so gespaltenen Welt, können wir ein Vorbild sein. Wir haben es schließlich auch geschafft.“ (Senderinformation)

Wiederholung:
Freitag, 12. Juli 2019, Phoenix 1:15 Uhr und 18:30 Uhr

 

Freitag, 12. Juli 2019, ARD 2:15 Uhr: The Guard – Ein Ire sieht schwarz
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, The Guard - Ein Ire sieht schwarz“In der westirischen Provinzregion Connemara scheint die Welt noch in Ordnung. Der bullige Dorfpolizist Gerry Boyle (Brendan Gleeson) versieht seinen Dienst mit äußerster Gelassenheit – und hält sich dabei nicht immer ganz an die Vorschriften: Drogen und leichten Mädchen gegenüber ist der raubeinige Beamte durchaus nicht abgeneigt. Von seiner sanften Seite zeigt er sich nur im Umgang mit seiner sterbenskranken Mutter (Fionnula Flanagan).

Aber selbst als in seinem Bezirk ein mysteriöser Mord geschieht, verliert Gerry nichts von seiner stoischen Ruhe. Ganz anders sein eifriger neuer Mitarbeiter Aidan (Rory Keenan), der sofort einen Serienkiller am Werk wähnt. Tatsächlich stellt sich aber kurz darauf heraus, dass der Getötete zu einer berüchtigten Bande internationaler Drogenschmuggler gehörte. Damit tritt ein amerikanischer Kollege auf den Plan: Der FBI-Agent Wendell Everett (Don Cheadle) ist schon lange hinter den Männern her und wittert nun seine große Chance. An dessen “Unterstützung” hat der stoische Gerry allerdings überhaupt kein Interesse. Er lässt Wendell, einen Schwarzen, durch boshafte Sticheleien seine Ablehnung spüren. Wendell wiederum gibt sich überheblich, weiß aber nie genau, ob Gerry wirklich ein rassistischer Provinztrottel ist oder nur so tut. Bei der übrigen Landbevölkerung jedenfalls stößt der geschniegelte FBI-Mann nicht zuletzt wegen seiner Hautfarbe auf eine Mauer des Schweigens. Ohne Gerrys Hilfe kommt er nicht weiter. Der sieht die Sache noch immer ganz gelassen, stößt nebenbei aber auf immer neue Spuren und erfährt, dass die Drogenschmuggler fast alle Polizisten der Region bestochen haben. Gerry und Wendell sind ganz auf sich allein gestellt – und eine riesige Kokainlieferung steht kurz bevor.

Die rabenschwarze Krimikomödie zeigt Don Cheadle und Brendan Gleeson als herrlich ungleiches Ermittlergespann. Die Krimikomödie gehörte bei der Berlinale 2011 zu den großen Publikumslieblingen und erhielt eine “lobende Erwähnung” als “Bester Debütfilm”. An den Kinokassen avancierte sie zu einem der erfolgreichsten irischen Filme aller Zeiten. Regisseur John Michael McDonagh übertraf damit sogar den Kassenerfolg der Gangsterkomödie “Brügge sehen und sterben”, bei der sein Bruder Martin Regie geführt hatte. Bei den Irischen Film- und Fernsehpreisen wurde “The Guard – Ein Ire sieht schwarz” unter anderem als Bester Film und für die Beste Regie ausgezeichnet.” (Senderinformation)

 

Das Titelfoto zeigt einen Screenshot aus der Sendung “Magische Orte – Moorleichen – Opfer für die Götter”