Irland im TV: Eine Irlandpremiere und Hurling

 Irlandnews Irland TV-Tipp, Das erste Mal Irland

Irlandnews Irland TV-TippIrland im TV bis Ende Juli und Anfang August: Der Irland-TV-Überblick auf Irlandnews. In der kommenden Woche sind Louise und Phillip in Irland unterwegs. Planet Schule schaut sich das irische Hurling-Spiel an und Inspector Reid wieder mit seinen Kollegen in Ripper Street.

 

Samstag, 28. Juli 2018, ZDF 5:35 Uhr: Das erste Mal.. Europa! Louise und Philipp in Irland
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, Das erste Mal Europa - Irland„Louisa und Philipp sind in Irland, der grünen Insel, unterwegs. Sie besuchen eine Familie, die Schafe züchtet und sind dabei, wenn die Schafe geschoren und auf dem Viehmarkt verkauft werden. In einer irischen Schule erfahren die beiden, dass die Sprache Gälisch in Irland eine sehr wichtige Bedeutung hat und immer noch gesprochen wird. Und natürlich geht es auch um den sehr alten Konflikt zwischen Iren und den Menschen in Nordirland.“ (Senderinformation)

 


Wandern und Natur erleben im faszinierenden Südwesten Irlands

Einmalige Wander-Touren und eindrucksvolle Natur-Ferien.
Mit WANDERLUST unterwegs in West Cork und Süd Kerry.

Alle Informationen und Reise-Termine für 2018 und 2019 gibt es hier: www.wanderlust.de


 

Samstag, 28. Juli 2018, SWR 6:00 Uhr: Spiele der Welt – Hurling in Irland
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Spiele der Welt Hurling„Hurling ist ein zutiefst irischer Sport, der außerhalb der grünen Insel nirgendwo gespielt wird. In Irland jedoch begeistert er die Massen. Hurling aber ist nicht nur ein Sport – das älteste Mannschaftsspiel der Welt ist Teil der irischen Identität. Hurling hat die Iren in ihrer Geschichte immer begleitet und im Kampf gegen die Engländer bekam das Spiel sogar eine politische Bedeutung.

Der Tag des Finales der All-Ireland-Hurling-Meisterschaft ist fast so wichtig wie der St.-Patricks-Day, der Nationalfeiertag des Landes. In den Wochen vor dem Spiel dreht sich in der Region, aus der eine der Favoritenmannschaften kommt, alles nur noch um Hurling. Der Film beobachtet die Vorbereitung für dieses Finale und porträtiert zwei junge Hurlingspieler. Einer von ihnen, der Starspieler des Counties, wird bei dem Endspiel in Dublin das entscheidende Tor schießen.“ (Senderinformation)

 

Samstag, 28. Juli 2018, ZDR 17:35 Uhr: plan b: SOS Notaufnahme
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, SOS Notaufnahme„Die Notaufnahmen deutscher Krankenhäuser kollabieren. Jeder Zweite kommt mit einer Bagatelle in die Notaufnahme – oder ruft gar den Rettungswagen nach Hause. Dabei könnte eine Schürfwunde genauso gut in einer Arztpraxis behandelt werden. So sind es inzwischen die Kliniken, die Erste Hilfe brauchen. Wie könnte die aussehen?

Um ihre überfüllte Notaufnahme zu entlasten, testet die Klinik Frankfurt-Höchst seit Oktober 2017 eine zentrale Anmeldung für alle Patienten. Hier wird gefiltert: leichte Fälle werden in nahe gelegene Praxen oder zum Ärztlichen Bereitschaftsdienst geschickt. Als einzige Klinik in Deutschland bietet Frankfurt-Höchst somit rund um die Uhr eine Alternative zur Notaufnahme. Die verzeichnet jetzt 30 Prozent weniger Patienten – eine spürbare Arbeitserleichterung – und die Möglichkeit für die Ärzte, sich auf die tatsächlichen Notfälle zu konzentrieren. Doch Frankfurt-Höchst bleibt eine Ausnahme. Die Zahl der Patienten in deutschen Notaufnahmen ist in wenigen Jahren um fast zehn Prozent gestiegen.

Am St. James’s Hospital in der irischen Hauptstadt Dublin mussten Patienten früher bis zu 14 Stunden warten. Seit Mitte der 90er Jahre hat sich die Lage entspannt – dank der Krankenschwester Valerie Small. Sie gewann die Ärzte und ihre Krankenhausleitung für ein Experiment, das viele Kliniken in Irland inzwischen übernommen haben, und das auch europaweit Nachahmer findet: das sogenannte ANP-System. Advanced nurse practioners sind besonders ausgebildete Pflegekräfte, die Patienten mit leichteren Diagnosen wie Brüchen oder Infektionen selbständig behandeln und auch Medikamente verschreiben dürfen. So halten die „ANPs“ den Notärzten den Rücken frei, damit die sich um die schweren Fälle kümmern können. Auch die Patienten profitieren: Die Wartezeit hat sich drastisch reduziert. Könnte das ein Modell für deutsche Krankenhäuser sein?“ (Senderinformation)

Wiederholung:
Donnerstag, 2. August 2018, 4:15 Uhr

 

Sonntag, 29. Juli 2018, ZDF 7:00 Uhr: Bibi Blocksberg – Die Schlossgespenster
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Bibi Blocksberg„Die Blocksbergs fahren zu Barbaras Cousine Cecilie nach Irland und finden die Familie Thunderstorm in sehr getrübter Stimmung vor. Der geldgierige Mr. Whipsnake will sich ihr Schloss unter den Nagel reißen, wenn sie die letzte Rate der Hypothek nicht bezahlen können. Und im Moment fehlt das Geld dafür. Bibi und Margie, Cecilies Tochter, schmieden einen Plan. Man müsste Schlossbesichtigungen für Touristen anbieten. Und wie lockt man die Touristen am besten an? Mit der Aussicht auf ein Schlossgespenst natürlich.“ (Senderinformation)

 

 

Diensgtag, 31. Juli 2018, ARD alpha 7:00 Uhr: Inside the British Isles – A Playwright in Dublin
(Wiederholung)

1106_BRalpha_inside„13 halbstündige Dokumentarfilme führen den Zuschauer in verschiedene Städte und Landschaften Großbritanniens und Irlands und vermitteln nicht nur die englische Alltagssprache, sondern auch einen Einblick in die Lebenswirklichkeit und Mentalität der Briten und Iren. „Inside the British Isles“ stellt Personen in sehr unterschiedlichen Berufen vor, begleitet sie an ihren Arbeitsplatz, zeigt sie in ihrem Alltag, mit Familie und in der Freizeit. Der irische Autor Bernard Farrell erzählt über sich und die Personen, die er beschreibt, und berichtet über die Privilegien die Schriftsteller in Irland genießen. / Vorstellung der Stadt Dublin und des berühmten „Book of Kells“.“ (Senderinformation)

 

Mittwoch, 1. August 2018, ZDF 4:00 Uhr: Ripper Street – Die Liebe und der Tod
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Ripper StreetSeargent Drake erfährt von seiner alten Liebe Rose, dass das Varietétheater, in dem sie arbeitet, schließt. Sie muss sich auf die Suche nach Arbeit und Unterkunft machen. Als er anschließend nach Hause kommt, ist seine Frau Bella verschwunden – anscheinend wurde sie entführt. Wenig später taucht sie wohlbehalten wieder auf, hat aber einen Mann bei sich, den sie als ihren Onkel Gabriel Cain vorstellt. Drake, der noch nie von diesem ominösen Verwandten seiner Gattin gehört hat, ist verunsichert.

Als Mitglied der H Division muss er sich derweil zusammen mit seinen Kollegen Inspector Reid und Captain Jackson mit einem Religionskonflikt herumschlagen: Es häufen sich Angriffe auf Kirchen und Synagogen, die beide Parteien gleichsam gegeneinander aufbringen.

Rose wird währenddessen in einer Kneipe von einer Frau angesprochen. Sie ahnt nicht, dass die dort versammelte Gesellschaft Teil einer Sekte ist, deren Anführer Gabriel Cain heißt. Er plant in dieser Sekte einen Massenselbstmord. Reid, Drake und Jackson kommen mit ihren Ermittlungen zwar schnell voran, doch werden sie alle retten können?“ (Senderinformation)

Ripper Street wurde fast ausschließlich in Dublin gedreht. Als Kulisse für East London fungierten unter anderem das Dublin Castle und das Kilmainham Goal (ehemaliges Gefängnis).


Das Titelfoto zeigt einen Screenshot aus der Sendung „Das erste Mal… Europa! Louise und Phillip in Irland

 

Merken

MerkenMerken

Von |2018-08-03T06:49:20+00:0027. Juli 2018|0 Kommentare

Über den Autor:

Antje Wendel
Geboren 1977 auf der schönen Insel Rügen. Die gelernte Rechtsanwalts-Fachangestellte und ambitionierte Fotografin folgte im Jahr 2012 dem Ruf des Herzens und zog in das Land ihrer Träume. Inzwischen hat sich Antje fest in Irland etabliert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar