Irlandnews Irland TV-Tipp, Brooklyn

 

Irlandnews Irland TV-Tipp

Irland im TV Ende Juli und Anfang August: Der Irland-TV-Überblick auf Irlandnews. In dieser Woche geht es an Irlands wilde Küste und in Irland wilden Westen. Außerdem gibt es eine preisgekrönte Dokumentation über den Shannon, den Fluss im Herzen Irlands. Eine subtil erzählte Einwanderergeschichte bietet der Liebesfilm Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten im ARD Montagskino.

Samstag, 27. Juli 2019, NDR 12:45 Uhr: Weltreisen – Irlands wilde Küste
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, Irlands wilde Küste„Das Meer tost, meterhoch spritzt die Gischt, wenn die Wellen gegen die Felsen prallen. Die Westküste Irlands ist der Gewalt des Atlantiks ungeschützt ausgesetzt. Das Meer formt bizarre Klippen und Sandstrände, eine wilde Landschaft von faszinierender Schönheit. Die Menschen hier sind es gewohnt, die Widrigkeiten des Lebens, der Natur und des Wetters auszuhalten. Krise war gestern. Heute ist Aufbruch! An der Westküste Irlands folgt ARD-Korrespondent Frank Jahn dem spektakulären, 2500 Kilometer langen „Wild Atlantic Way“ und besucht Menschen, die längs der Küstenstraße leben.

Iain Miller, der Abseil-Profi, kennt die Klippen des Atlantiks genau und geht mit Touristen ausgerechnet hier auf Klettertour. Etwas weiter südlich ist der Ort Mullaghmore. Eine echte Hoffnung für das ganze Land. Denn hier in der Nähe birgt das Felsgestein vermutlich einen wahren Schatz. Schlägt man den Stein auf, funkelt er im Sonnenlicht. Gold in großen Mengen. Das Gold ist die Hoffnung Irlands – aber das wirtschaftliche Rückgrat sind die Farmer. Sie sollen die grüne Insel aus den roten Zahlen bringen. Und ganz nebenbei schaffen sie mit ihrer Arbeit die sanften grünen Hügel und weiten Felder, für die die Insel berühmt ist. In Limerick ist alles in Butter … ein Exportschlager.

Von Limerick gelangt Frank Jahn auf dem Wild Atlantic Way zum Ring of Kerry. Einer der schönsten und berühmtesten Landstriche Irlands. Stimmung pur: alte Klöster und urige Pubs am Wegesrand. In einem der Pubs treffen sich regelmäßig Joseph und Tom. Für sie ist die Stimmung Arbeitsgrundlage: Mit Mikrofon und Aufnahmegerät zeichnen sie die Töne ihrer Heimat auf. Die Live-Musik im Pub, das Knistern des Kaminfeuers, das Peitschen der Wellen – und die Melancholie der irischen Geschichtenerzähler. Ein Zukunftsprojekt. Und die Antwort auf die Frage: Wie klingt Irland?“ (Senderinformation)

.


Wandern und Natur erleben im faszinierenden Südwesten Irlands

Einmalige Wander-Touren und eindrucksvolle Natur-Ferien.
Mit WANDERLUST unterwegs in West Cork und Süd Kerry.

Alle Informationen und Reise-Termine für 2019 und 2020 gibt es hier: www.wanderlust.de


.

Montag, 29. Juli 2019, One 6:00 Uhr: Erlebnisreisen: Irland – The Wild Atlantic Way

Irlandnews Irland TV-Tipp, ErlebnisreisenZu dieser Sendung gibt es leider keine Informationen des Senders. Es ist lediglich die Zeitangabe zu finden, dass die Sendung von 6:00 Uhr bis 6:05 Uhr läuft.

 

 

 

Montag, 29. Juli 2019, Servus TV 15:10 Uhr: Auf Entdeckungsreise – durch Europa. Mare TV – Irlands wilder Westen
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, Irlands wilder Westen“Die Region Connemara im Westen Irlands wurde vom Atlantik geformt: zerklüftete Küste, raues Klima und reichlich Wildnis. Nicht ohne Grund gelten die berühmten “Connemara-Ponys” als äußerst robust – genau wie die wenigen Menschen, die hier leben.

Feichin Mulkerrin hat das auflaufende Wasser immer im Blick – er ist dafür verantwortlich, dass Ross und Reiter trocken ans Festland zurückkommen. Einmal im Jahr veranstalten er und seine Familie vor der Insel Omey ein Pferderennen im Watt. Gerade mal sechs Stunden bleiben Feichin für die Veranstaltung, dann ist wieder “Land unter”.

Catherine Nee will das Vermächtnis ihres Mannes unbedingt weiterführen. Nachdem Ehemann Marty vor einem Jahr bei einem Tauchunfall ums Leben gekommen ist, betreibt Catherine die Muschelfarm allein und kümmert sich um die drei kleinen Töchter. Eigentlich muss sie dringend eine Fuhre Muscheln nach Frankreich liefern. Doch bei der Ernte stellt sie fest, dass die Schalentiere noch zu klein sind – ihr lahmes Wachstum wird für Catherine existenzbedrohend.

Joe Joyce ist nach eigener Aussage der faulste Schäfer Irlands. Er lässt nichts unversucht, um sich Arbeit zu ersparen. Während seine Hunde die Schafe von den steilen Hügeln zusammentreiben, sitzt Joe seelenruhig in seinem Boot und dirigiert die Tiere in die richtige Richtung. Doch leider ist sein ausgebuffter Leithund inzwischen alt und schwerhörig, und Jack, der designierte Nachfolger, muss mit seinen drei Monaten noch viel lernen.

Auf der Insel Inishturk leben nur noch 53 Menschen, und es werden jährlich weniger. Schuld daran sind die fehlenden Traditionen, das behauptet jedenfalls Bernard Heaney. Darum veranstaltet der Fischer jedes Jahr eine Ruderregatta mit den traditionellen Fischerbooten, den Curraghs. Dieses Jahr will sein Bruder die Trophäe zurück in die Familie holen – schließlich wird der Sieger inoffiziell zum “König von Inishturk” gekrönt.

Abalone, zu Deutsch Seeohren, sind eine seltene und begehrte Delikatesse. Cindy O´Brian und ihre Tochter betreiben eine Aquakultur-Farm und haben es geschafft, die anspruchsvolle Schneckenart zu züchten. Gar nicht so einfach, denn die Tiere sind selbst Gourmets und ernähren sich nur von ganz bestimmten Algen.

Michael Gibbons muss Connemaras Küste neu vermessen. Zwei Jahrhundertstürme haben gewaltige Landmassen abgetragen und ins Meer gespült – für den Archäologen besonders spannend, denn seitdem liegen hier wahre Schätze aus vergangenen Zeiten, buchstäblich wie Sand am Meer.

Der Sprungturm am “Blackrock Beach” von Galway hat bisher noch jedem Sturm standgehalten. Einst von britischen Soldaten als Aussichtsturm gebaut, diente er seit jeher als Treffpunkt der Schwimmer. Und die lassen sich selbst von einem heftigen Gewitter nicht von ihrer traditionellen Saisoneröffnung abhalten.” (Senderinformation)

Wiederholung:
Dienstag, 30. Juli 2019, Servus TV 7:20 Uhr

 

Montag, 29. Juli 2019, arte 17:50 Uhr: Shannon – Geheimnisvoller Fluss im Herzen Irlands
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, Shannon - Geheimnisvoller Fluss“Irland hat viele außergewöhnliche Naturwunder, eines davon ist allerdings noch kaum erforscht: der Shannon, Irlands großer Fluss. Mit den letzten unberührten Feuchtwiesen des Landes ist er Lebensader für unzählige Tiere, die hier ihren Unterschlupf finden. Preisgekrönte Dokumentation von John Murray.

Der Shannon mit den letzten unberührten Feuchtwiesen des Landes ist Lebensader für unzählige Tiere, die in und um den großen Fluss Irlands ihren Unterschlupf finden. Früh am Morgen starten die Vögel in den Tag und begeben sich auf Partnersuche. Im Frühling ist das Erwachen des Tages besonders faszinierend, denn dann kann man die verschiedenen Lockrufe der Wasservögel – Brachvögel, Wasserläufer, Kiebitze – verfolgen.

Auch die Wasserfledermäuse sind perfekt an das Leben am Fluss angepasst: Wenn sie nachts aus ihren Verstecken kommen, sind sie unentwegt auf Futtersuche und scannen die Wasseroberfläche nach Insekten. Die Eichhörnchen am Flussufer sind schon seit dem Vormittag auf Futtersuche und turnen in den Bäumen; am Wasser selbst wird es mit dem Fortschreiten des Tages immer geschäftiger – der Fluss ist Lebensraum riesiger Vogelschwärme, die an den seichten Ufern üppige Nahrung finden.

Geheimes und unentdecktes Leben auch unter Wasser: Der Lebenszyklus der Hechte orientiert sich an den Jahreszeiten. Eisige Winter mit bezaubernden Landschaften kennt auch Irland – angekündigt wird die kalte Jahreszeit durch die überwältigenden Formationsflüge Tausender Stare.

Die preisgekrönte Dokumentation über den Shannon ist eine Hommage an den großen Fluss Irlands, der aber auch das Land teilt – in den rauen Westen und den sanften Osten. Sie zeigt, wie faszinierend Flusslandschaften sind und welch wunderbare Geschöpfe sie beleben. Und wie still es dort sein kann.” (Senderinformation)

 

Montag, 29. Juli 2019, ARD 20:15 Uhr: Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten

Irlandnews Irland TV-Tipp, Brooklyn“Irland, in den 1950er-Jahren: Eilis Lacey (Saoirse Ronan) fasst den Entschluss, nach New York auszuwandern. Ihre ältere Schwester Rose (Fiona Glascott) ermutigt sie, an ihre Zukunft zu denken. Zum ersten Mal auf sich alleine gestellt, macht sich die junge Frau auf die Reise.

Die Ankunft in Amerika ist für Rose jedoch ein Schock, denn sie sehnt sich in die Heimat zurück und vermisst ihre Familie. Halt gibt ihr Priester Flood (Jim Broadbent), der sich um sie kümmert und Eilis in die irische Gemeinde integriert. Bei einer Tanzveranstaltung lernt sie den charmanten Tony Fiorello (Emory Cohen) kennen. Der junge Klempner aus einer italienischstämmigen Familie schafft es, dass Eilis endlich in ihrem neuen Leben ankommt. Mit seiner aufmerksamen und aufrichtigen Art gewinnt Tony ihr Herz.

Eine traurige Nachricht aus ihrer Heimat zwingt die junge Frau, ihre alleinstehende Mutter (Jane Brennan) zu besuchen. Dort ist alles anders als früher: Als New Yorkerin steht sie im Mittelpunkt des Interesses und bekommt eine reizvolle Position in ihrem neuen Beruf als Buchhalterin angeboten. Sogar Jim Farrell (Domhnall Gleeson), ein attraktiver Junggeselle aus gutem Hause, wirbt charmant um die stilvoll gekleidete Heimkehrerin. Mit jedem Tag fällt ihr die Entscheidung schwerer, ein zweites Mal zu gehen.

Eine subtil erzählte Einwanderergeschichte bietet der Liebesfilm “Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten”, der 2016 ins Rennen für den Oscar als “Bester Film” ging. Im Mittelpunkt steht eine grandios von Saoirse Ronan gespielte Irin, die sich nicht nur zwischen ihrer alten und neuen Heimat, sondern auch zwischen zwei Lieben entscheiden muss. Für ihre schauspielerische Leistung bekam die Hauptdarstellerin nach dem Drama “Abbitte” bereits die zweite Oscar-Nominierung ihrer jungen Karriere. Das Drehbuch nach dem gleichnamigen Roman von Colm Tóibín stammt aus der Feder von Bestsellerautor Nick Hornby und wurde ebenfalls für den Oscar nominiert.” (Senderinformation)

Wiederholung:
Dienstag, 30. Juli 2019, ARD 2:20 Uhr

 

Dienstag, 30. Juli 2019, ARD alpha 7:00 Uhr: Inside the British Isles – A Playwright in Dublin
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, A Playwright in Dublin“Dreizehnteiliger Sprachkurs, der Einblicke in Alltag und Mentalität der Briten vermittelt. Der irische Autor Bernard Farrell erzählt über sich und die Personen, die er beschreibt, und berichtet über die Privilegien die Schriftsteller in Irland genießen. Außerdem stellt der Film die Stadt Dublin und das berühmte “Book of Kells” vor.” (Senderinformation)

 

 

Dienstag, 30. Juli 2019, RBB 21:00 Uhr: Irland – Mit dem Rad erfahren
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, Irland mit dem Rad erfahren“Irland: wild und zerklüftet. Der Atlantik nagt an ihrer Küste, Hochmoore und Bergseen prägen die Highlands. Es geht um und durch Irland, eine Landschaft wie aus dem Reich der Kobolde und Feen. Auf unserem Weg über die grüne Insel peitschen Wind und Regen waagerecht von vorne. In einer Stunde erlebt der Reisende vier Jahreszeiten. Die Wolken sind zum Greifen nah. Die Insel zeigt sich, wie sie so oft beschrieben: rau aber herzlich.

Auf seiner Tour radelt der leidenschaftliche Journalist und Musiker Mark Graham durch das ursprüngliche Doolough Valley, entlang des einzigen Fjords Irlands bis in den Küstenort Galway. Auf seinem Weg sticht er Torf und trifft dabei auf die Berlinerin Anja Gohlke. Die 44-jährige Landschaftsarchitektin kam 2002 nach Irland und blieb. Auch und gerade der Liebe wegen. Heute ist sie die Chefgärtnerin im Klostergarten von Kylemore Abbey. Anja Gohlke leitet den größten, bewirtschafteten Mauergarten Irlands. 24.000 Quadratmeter groß. Er und die märchenhafte Kylemore Abbey gehören zu den Besucher-Attraktionen im Westen Irlands.

Als Restaurator mit der Vorliebe für alte Fahrräder ist Marty Mannering immer auf der Suche nach neuen Fundstücken. Seine Reise führt ihn nicht nur in verstaubte Scheunen, sondern auch vorbei am Rock of Cashel über Kilkenny nach Durrow. Dabei ist er auch mit einem Hochrad unterwegs. In Kilkenny trifft er auf Rudolf Heltzel. Der gebürtige Berliner kam als 25-jähriger nach Irland und gilt als “Entwicklungshelfer” des irischen Schmuckhandwerks. Der 78-jährige deutsche Gold- und Silberschmied hat die Kunsthandwerkszene in Irland nachhaltig beeinflusst. In der lebhaften Einkaufsstraße von Kilkenny liegt sein Schmuckgeschäft nebst Werkstatt.

Von Newry aus geht es für Danny McSherry’s Tandemgruppe über Greenore nach Dundalk. Das Besondere an seiner Tandemgruppe: blinde und sehende Radfahrer entdecken gemeinsam die Insel. Bei der Fahrt durch eine Landschaft voller Gebirge, Seen und keltischer Mythologie spielt auch die Geschichte des geteilten Irlands eine wichtige Rolle. Am Ende ihrer Tour erreicht die Gruppe das Stadion des Dundalk FC. Denn alle sind große Fußball-Fans. Auch wer das Spiel nicht sehen kann, spürt die Atmosphäre im Stadion. Dundalk spielt in der ersten irischen Liga, der Premier Division. 12 Irische Meisterschaften hat der Verein bisher gewonnen.

Am Spielfeldrand, Uwe Albrecht mit seiner Tochter. Der 75-jährige aus dem brandenburgischen Rathenow war bis vor einigen Jahren noch Vorsitzender des irischen Fußballclubs. 1960 ist Uwe Albrecht nach Irland ausgewandert. Als gelernter Fleischer gründete er die German Salami Company. Er produziert Würste nach deutschem Rezept. Das war damals ungewöhnlich mutig und eine Rarität. Heute ist Irland auf den Geschmack seiner Würste gekommen.” (Senderinformation)

 

 

Das Titelfoto zeigt einen Screenshot aus der Sendung “Stadt Land Kunst – Das wildromantische Irland von Benoite Groult”