Irlandnews Irland TV-Tipp, The Lobster

Irlandnews Irland TV-TippIrland im TV Anfang Februar: Der Irland-TV-Überblick auf Irlandnews. In dieser Woche begleiten wir den 12jährigen Mac zum Hurling und der Zeichentrick-Hase Felix nimmt an einem irischen Tanzwettbewerb teil. In der Mitte der Woche zeigt 3sat die Dystopie The Lobster, die unter anderem im County Kerry und in Dublin gedreht wurde.

 

Sonntag, 3. Februar 2019, NDR 20:15 Uhr: Europäische Hauptstädte die Sie kennen sollten – u.a. Dublin
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, Europäische Hauptstädte„Sind es die Favoriten wie London, Rom und Paris oder vielleicht Außenseiter wie Warschau, Lissabon oder Dublin, die als beliebteste europäische Hauptstadt gelten? In dem Film werden 15 besonders attraktive Metropolen vorgestellt.

In dem ebenso informativen wie unterhaltsamen Hauptstadt-Hopping über den ganzen Kontinent geht es unter anderem ins vielleicht schmalste Haus der Welt nach Warschau sowie zur italienischsten Espresso-Bar in Rom, danach gleich weiter zur Bierverkostung nach Brüssel.

Hauptstadt-Hopping: NDR Autor Dominique Ziesemer zeigt während dieser Rundreise die schönsten Ecken der europäischen Hauptstädte, die großen Sehenswürdigkeiten und die überraschenden Nebenschauplätze: einen Schuhmacher in Budapest, der immer noch in Handarbeit die gleichnamigen berühmten Schuhe herstellt, den Londoner Schneider, der James Bond einkleidet, und die farbenfrohen Kacheln, die so wichtig für Lissabon sind.

Besondere Sehenswürdigkeiten: Eher ungewöhnlich sind das Spielekonsolen-Museum in Moskau oder die Ansichten des Kabarettisten Josef Hader über „sein“ Wien. Fehlen dürfen natürlich nicht Besuche in berühmten Kirchen, prunkvollen Palästen oder urigen Lokalen, um letztlich dann doch in einem ganz schrägen Hotel in Berlin zu landen oder in Dublin ein Bierdiplom abzulegen.“ (Senderinformation)

.


Wandern und Natur erleben im faszinierenden Südwesten Irlands

Einmalige Wander-Touren und eindrucksvolle Natur-Ferien.
Mit WANDERLUST unterwegs in West Cork und Süd Kerry.

Alle Informationen und Reise-Termine für 2019 gibt es hier: www.wanderlust.de


.

Montag, 4. Februar 2019, HR 6:40 Uhr: Mac und die schnellen Bälle
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Schau in meine Welt - Mac“Mac ist 12 Jahre alt und lebt in einem kleinen Dorf an der Westküste Irlands. Er liebt Sport über alles, ganz besonders die traditionellen irischen Sportarten Hurling und Gaelic Football. Hurling ist eine sehr schnelle Feldsportart, die mit einem kleinen Ball und Schlägern gespielt wird. ” Beim Hurling musst Du topfit sein, flink und wendig und geschickt mit dem Schläger umgehen können. Sehen, denken und kämpfen, alles auf einmal. Es ist mein absoluter Lieblingssport.”, schwärmt Mac. Er träumt davon irgendwann in der Auswahlmannschaft seiner Region zu spielen und in einem Finale im berühmten Croke Park Stadion der Hauptstadt Dublin zu stehen.

Doch dafür muss er ein grundlegendes Problem in den Griff bekommen: Mac hat Angst vor schnellen Bällen! Er steht für seine Mannschaft im Tor. Hier fliegen ihm harte, rasante Bälle um die Ohren. Dabei strengt er sich nach Kräften an diese für seine Mannschaft zu halten. Doch vor entscheidenden Spielen bekommt er seine Nervosität nur schwer in den Griff. Trainer Patsy kennt das Problem. Deshalb hat er ein letztes Testspiel vor der neuen Saison angesetzt, in dem die Mannschaft noch einmal alles geben soll. Besonders Mac muss sich im Tor beweisen und seine Angst überwinden, denn die Gegner haben einen gefährlichen Torjäger.

Mac bereitet sich auf das Spiel vor, trainiert hart. Zum Glück hat er dabei reichlich Unterstützung durch seine Kumpels, mit denen er jede freie Minute teilt – beim Sport und in seiner Freizeit. Auch deren große Geschwister stehen Mac zur Seite, trainieren ihn zusätzlich und geben ihm wichtige Tipps, wie er sich den schnellen Bällen entgegen stellen kann. Ein Nachbar baut Mac einen neuen Schläger. Und ganz besonders seine eigene Familie gibt ihm in allen Lebenslagen großen Rückhalt. Im ländlichen Irland ist der Zusammenhalt von Freunden und Familie enorm wichtig. Und manchmal führt er sogar dazu, dass Menschen über sich hinaus wachsen. Wird es Mac gelingen, seine Angst zu überwinden?” (Senderinformation)

 

Montag, 4. Februar 2019, arte 11:12 Uhr: Re: Nordirlands zerbrechlicher Frieden
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Nordirlands Frieden“Seit nahezu 20 Jahren ist der Bürgerkrieg in Nordirland vorbei. Doch der Brexit droht den schwelenden Konflikt zwischen Protestanten und Katholiken erneut anzufachen und alte Wunden aufzureißen. Denn obwohl die Nordiren im vergangenen Jahr mit deutlicher Mehrheit gegen den EU-Ausstieg gestimmt haben, werden sie die Europäische Union verlassen.

Seit nahezu 20 Jahren ist der Bürgerkrieg in Nordirland vorbei, leben die Menschen offiziell in Frieden. Faktisch ist die Gesellschaft nach wie vor gespalten: In der 300.000-Einwohner Metropole Belfast bestimmen die so genannten „Peace Walls“ – errichtet, um die gewaltsamen Konflikte zwischen Protestanten und Katholiken zu verhindern – noch heute den Alltag. 90 Prozent der Schülerinnen und Schüler lernen entweder in einer protestantischen oder katholischen Schule, gerade einmal zehn Prozent an integrierten Schulen.

Der Brexit droht den schwelenden Konflikt zwischen Protestanten und Katholiken erneut anzufachen und alte Wunden aufzureißen. Denn obwohl die Nordiren im vergangenen Jahr mit deutlicher Mehrheit gegen den EU-Ausstieg gestimmt haben, werden sie die Europäische Union verlassen – Nordirland gehört zu Großbritannien, kann daher keinen Alleingang durchsetzen.” (Senderinformation)

 

Dienstag, 5. Februar 2019, ZDFneo 1:05 Uhr: Jack Taylor – Tag der Vergeltung
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Jack Taylor Tag der Vergeltung„Unter dem Altar einer Kirche findet man die enthauptete Leiche des alten Priesters Father Royce (John Kavanagh). Ausgerechnet Jack Taylors (Iain Glen) ewiger Widersacher Father Malachy (Paraic Breathnach) bittet ihn um Hilfe. Er fürchtet um sein Leben, denn er hütet ein düsteres Geheimnis: Vor vielen Jahren hatte Malachy beobachten müssen, wie sich Father Royce an Ministranten verging. Royce wurde daraufhin ins Ausland versetzt, das Verbrechen seitens der Kirche vertuscht.

Die Jungen, zwei Zwölfjährige, blieben sich selbst überlassen. Und nun ist Father Royce, kurz nach seiner späten Rückkehr aus den USA, grausam ermordet worden. Jack und Cody (Killian Scott) machen sich auf die Suche nach den beiden Opfern von damals, Michael Clare (Ronan Leahy) und Tom Reed (Aaron Monaghan). Beide haben Galway nie verlassen. Michael Clare ist ein fürsorglicher Familienvater und höchst erfolgreicher Geschäftsmann. Tom Reed, vor zehn Jahren für die Vergewaltigung des minderjährigen Christian Treacy (Gavin Drea) verurteilt, fristet heute als drogensüchtiger Klein-Dealer in einer heruntergekommenen Wohnung sein trauriges Dasein.

Jack und Cody graben in der düsteren Vergangenheit Michael Clares und finden Hinweise darauf, dass nicht Reed sich damals an dem Jungen vergangen hatte, sondern Clare. Reed hatte die Tat auf sich genommen – gegen eine satte Abfindung, damit der andere seine vielversprechende Karriere fortsetzen konnte. Immer wieder durchkreuzt werden die Ermittlungen von Nuala (Valerie O’Connor), der undurchsichtigen, attraktiven Schwester Michael Clares. Sie arbeitet als Journalistin, und unter diesem Deckmantel wendet sie sich auch an Cody und Jack. Sie flirtet erst mit dem einen und holt sich dann den anderen unter die Bettdecke.

Dann wird der drogensüchtige Reed tot in seiner Absteige gefunden, gestorben an einer Überdosis. Für die Polizei ist der Fall damit abgeschlossen, der Priestermörder ist tot. Nur Jack und Cody haben Zweifel an dieser Theorie und rühren weiter im Sumpf der kirchlichen Vergangenheit. Und jetzt überschlagen sich die Ereignisse. Father Malachy überlebt einen Mordanschlag nur um Haaresbreite. Und sehr viel spricht dafür, dass der Tag der Vergeltung noch lange nicht zu Ende ist.“ (Senderinformation)

 

Dienstag, 5. Februar 2019, MDR 23:50 Uhr: Der Pathologe – Mörderiches Dublin (3/3)
(Wiederholung)

Irlandnews Irland TV-Tipp, Der Pathologe (3)„Nach einer Entziehungskur versucht der Pathologe Quirke wieder Fuß zu fassen. Der trockene Alkoholiker kämpft tapfer dagegen, wieder rückfällig zu werden, als überraschend seine Tochter Phoebe bei ihm anklopft. Seit zehn Tagen hat sie nichts von ihrer Kommilitonin April gehört und ist beunruhigt.

Quirke kennt zufällig Aprils Bruder Oscar Latimer, doch der namhafte Gynäkologe hat keinen Kontakt mehr zu seiner Schwester. Ihr Verbleib scheint ihn nicht sonderlich zu interessieren. Auch Aprils Mutter Celia und ihr Onkel, ein hochrangiger Minister, reden nur ungern über sie. Das schwarze Schaf der Familie brachte die vornehmen Latimers schon öfter in Verruf.

In der Wohnung der Vermissten entdeckt Quirke Blutspuren, die darauf hindeuten, dass April abgetrieben hat. Trotz der Mauer des Schweigens, die ihm bei ihrer Familie entgegenschlägt, ermittelt er mit Hilfe von Inspector Hackett weiter. Was seine Recherchen ans Tageslicht zerren, hat weitreichende Konsequenzen – bis in die Dubliner High Society hinein.

Im bewegenden Finale der dreiteiligen BBC-Krimireihe nach einem Bestseller von John Banville alias Benjamin Black laufen die Fäden zusammen. Quirke kann das Eis zwischen sich und seiner Tochter brechen, setzt aber seinen selbstzerstörerischen Weg fort. Die Wahrheit über seine Herkunft, die der Stiefvater ihm auf dem Sterbebett preisgibt, ist kein wirklicher Trost. Die Rolle des eigenwilligen Pathologen markiert einen Höhepunkt in der langen Schauspielkarriere des Iren Gabriel Byrne, der schon in David Cronenbergs „Spider“ und in „Miller’s Crossing“ von den Coen-Brüdern herausragende Leistungen zeigte.“ (Senderinformation)

 

Mittwoch, 6. Februar 2019, KiKa 10:40 Uhr: Briefe von Felix – u.a.: Irische Zauberschuhe
(Wiederholung)

Irland TV-Tipp, Hase Felix“In Irland rettet Felix einen irischen Kobold vor einem Unfall und hat dafür drei Wünsch frei. Er übernachtet bei einer Bauernfamilie und erfährt, dass sie für den Tanzwettbewerb üben. Felix möchte auch gerne so tanzen können. Prompt wird ihm der Wunsch erfüllt und er tanzt ohne aufzuhören. Als er abrupt stehen bleibt, merkt er, dass sein zweiter Wunsch verbraucht ist. Durch Zufall gelingt es Felix, den Baum des Leprechaun vor dem Gefälltwerden zu bewahren und erhält dafür die Zauberschuhe des Kobolds. Mit deren Hilfe gewinnt er den Tanzwettbewerb.

 

Mittwoch, 6. Februar 2019, 3sat 22:25 Uhr: The Lobster

Irlandnews Irland TV-Tipp, The Lobster

“In einer nahen Zukunft besteht die Gesellschaft nur noch aus Paaren. Singles haben 45 Tage Zeit, sich nach einem neuen Gefährten umzusehen. Andernfalls werden sie in Tiere verwandelt. Mit lakonisch-absurdem Humor bietet Regisseur Yorgos Lanthimos in seiner Fabel eine abgründig-provozierende Zukunftsvision auf Fragen nach Liebe, Individualität und Zweisamkeit.” (Senderinformation)

Drehorte für diesen 2014 gedrehten Film waren unter anderem das Eccles Hotel in Glengarriff und das Parknasilla Hotel & Resort in Sneem, außerdem gibt es einige Schauplätze im County Kerry und in Dublin.

 

Das Titelfoto zeigt einen Screenshot aus dem Film “The Lobster”