Beitrag teilen:

111 Gründe Irland zu lieben

111 GRÜNDE IRLAND ZU LIEBEN

Irlandnews-Autoren Markus Bäuchle und Eliane Zimmermann geben Auskunft, was ihre Wahlheimat so liebenswert macht.

Irlands Geschichte Für Eilige (2)

Kriege, Zoff & Keilerei

Kriegerische Zeiten

Irische Krieger – ein Werk von Albrecht Dürer aus dem Jahr 1521

 

Irland Info: Ihr wolltet schon immer mal wissen, was in Irland früher los war? Hier die Geschichte Irlands im Galopp für Eilige, in drei Minuten.  Heute Teil 2, der eigentlich aus drei Teilen besteht; also nehmt Euch 3 mal 3 Minuten Zeit. Es lohnt sich: Das Mittelalter von 1200 bis 1690;  die vor-revolutionäre Zeit bis 1913 und der Osteraufstand von 1916. Viel Spaß.  von Littlewhitepony.

 

Zwei.1 Bloody Brits  von 1200 – bis 1690 oder: Kriege, Zoff und Keilerei.

Mit der Invasion der britischen Normannen im Jahre 1171 begann ein blutiges Kapitel in der irischen Geschichte, das sich über viele Jahrhunderte ziehen sollte. Dabei fing alles so gut an: Zwischen 1200 und 1500 herrschten gälische Fürsten recht einträchtig neben ihren englisch-normannischen Kollegen. Und obwohl schon seit 1366 Mischehen zwischen Iren und Normannen verboten waren, wurde in der Praxis wild hin und her geheiratet. Man könnte sagen, man hatte sich arrangiert auf der Emerald Isle.

I am Henry the VIII, I am