Heute stellt Patrick Steinbach im Irish Music Corner einen der, wenn nicht den weltbesten Banjospieler vor: Gerry O’Connor. Unglaublich, wie Gerrys Finger auf den vier Saiten des Banjos tanzen . . . 

Gerry O’Connor

Gerry O'ConnorUnter allen lebenden Banjospielern ist Gerry O’Connor mit Sicherheit der talentierteste und vielseitigste — manche sagen: einfach der beste. Auf zahlreichen Produktionen befreundeter Musiker ist der Mann aus Tipperary als Gastmusiker zu hören. Dort spielt er zuweilen ebenso spektakulär die irische Geige wie sein Banjo. Was dieser wilde Musiker  auf die vier Saiten zaubert, gehört zum Besten, was man aus diesem Instrument herausholen kann. O’Connor kann sich ungeniert jedem Musikstil zuwenden, da er über eine brillante Technik verfügt. Besonders seine als Rolls bezeichneten Tremoli sind atemberaubend und nötigen dem Zuhörer einigen Respekt ab. Bei allem Virtuosentum scheint ihm der Spaß an der Musik aber am Wichtigsten, was man sowohl live wie auch auf seinen CDs deutlich hören und sehen kann.

Genauso gerne scheint Gerry nebenbei auch zu unterrichten. Gerry O´Connor ist ein Urgestein der irischen Folkmusikszene und verbindet wie kaum ein anderer Tradition und Moderne. Das kann man auf unserem heutigen Video hautnah miterleben. Das Stück Funk the Cajun Blues sprüht voll von kleinen funkelnden versteckten Grooves und genialen Einfällen. Es ist ein Paradebeispiel für echten irischen Crossover, Folk´n´Fusion vom Feinsten und definitiv eines meiner Lieblingsstücke von einem der Weltmeister des Banjos.

Sehenswertes Video: Funk the Cajun Blues:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Website des Künstlers: gerryoconnor.net 

Empfohlene CD: Time to Time

Patrick Steinbach MusikerDer Autor von Patricks Music Corner: Patrick Steinbach (*1964) arbeitet als Dozent für Gitarre, er ist Herausgeber zahlreicher Lehrwerke zur irischen Musik und schreibt seit 2001 für das Musikfachmagazin AKUSTIK GITARRE. Dort stellt er alle zwei Monate ein neues Stück aus Irland vor, das er für Gitarre bearbeitet hat. Neben Konzertberichten veröffentlicht er regelmäßig CD-Rezensionen zu Bands aus dem irischen Kulturfeld. Für sein Engagement erhielt er 2005 den Deutschen Musikeditionspreis. Patrick lebt in Neu-Isenburg. Mehr über Patrick gibt es auf seiner Website zu lesen:  www.patrick-steinbach.de