Eine Krähe besichtigt Newgrange von oben. Fotos: Heidi Hoppe

Irland-Impressionen 2011. Blog-Leserin Heidi Hoppe hat in diesem Jahr Irland besucht und sich in Irland verguckt. Sie schickte uns ihre Lieblingsphotos und eine Geschichte. Dazu diese Zeilen:

 „Lieber Markus,

 da ich im Irland-Blog immer neugierig mitlese, möchte ich deinem Aufruf folgen, eine kleine Geschichte zu schicken und drei Fotos.Das unten Beschriebene ist mir kürzlich widerfahren. War nämlich vom 14.-21.7. in Irland. Meine Geschichte: 

Ich habe unfreiwillige Erfahrungen gemacht. Natürlich geht das nur ohne Navi. Den lehnte ich nämlich todesmutig bei der Übernahme des Mietwagens in Dublin ab. Der wenige km entfernte Ort Portmarnock musste einige Stündchen auf unsere Ankunft warten, da ich zuvor sämtliche Straßenkategorien Irlands abgrasen musste. Zuerst war da natürlich die M 50, die mich nach und nach in sämtliche Himmelsrichtungen verführte. ich lernte die Straßen mit einem N vorweg kennen, die mit einem R und auch die ohne irgendeinen Buchstaben oder eine Zahl. Letztere war so schmal, dass ich hoffte, keinem Entgegenkommer zu begegnen. Dem Schild „end of the road“ wollte ich keinen Glauben schenken und fuhr weiter, bis vorn eine hoch gewachsene Hecke den Weg versperrte. Rechts des Weges befand sich ein Observatorium. Nun gut, da blieb nur das Umdrehen und das Weitersuchen. Irgendwann hab ich es geschafft und kam heil, gesund und weniger munter im ersten Quartier an.Das war der erste Tag und ich möchte doch verraten, dass durch diese ungeplante Erfahrung sämtliche Schwierigkeiten mit der Suche- und Fahrerei genommen waren. Der Rest klappte wie geschmiert.

Steinkreis in Kealkil, West Cork

Herzliche Grüße, Heidi

 

PS: Der Wanderer geht weiterhin wandern. Jetzt ist die Gelegenheit da für alle, die den Irland-Blog gerne lesen (oder auch gequält und ungern lesen), etwas Eigenes beizusteuern und den Blog kräftig am Laufen zu halten. Geben und Nehmen: Schickt uns ein Foto oder ein paar Zeilen, die mit Irland zu tun haben:

* Euer Lieblingsphoto von Irland
* Euren irischen Lieblingswitz
* Eine in Irland erlebte Geschichte
* Ein Photo von Eurem Irish Pub daheim
* Eine Schimpftirade oder eine Lobeshymne an den Wanderer.
* Etwas Eigenes.

Was auch immer. Was Euch gefällt. In diesem Sommer und Herbst zeigt der Irland Blog dann in lockerer Reihenfolge Eure Irland-Impressionen: Schnappschüsse, Landschaftsaufnahmen, Lieblingsphotos von Lieblingsorten, Gedanken, Geschichten. Wer etwas beisteuern will: info@wanderlust.ie. Der Wanderer freut sich drauf.