Marleen_Toepel_Comeragh_Mountains

Das ist Irland: Was ist Irland, wie ist Irland, wie sieht Irland aus? Grüne Wiesen, Schafe, sanfte Hügel und  steile Klippen . . . Wir finden: Berge und Sandstrände kommen in der Darstellung der Grünen Insel meistens zu kurz. Das wollen wir ändern und fragen alle Irlandnews-LeserInnen und Irland-Fans, ob sie Fotos von Irlands Bergen und Stränden haben und mitmachen wollen bei unserem Sommer-Fotowettbewerb 2013. Wir verlosen unter allen Einsendungen drei neue Irland-Bücher*.

Heute reisen wir zu den Comeragh Mountains im County Waterford. Das Foto hat Marleen Töpel gemacht und sie schreibt dazu: „Sehr versteckt und idyllisch, so dass ich vor ein paar Tagen am unteren Ende der Mahon Falls, welche ebenso in den Comeragh Mountains entspringen, schwimmen konnte. Ein unvergessliches Erlebnis!“

Vielen Dank, Marleen, sieht wirklich toll aus dort!

Wer will mitmachen beim Foto-Wettbewerb? Eine Mail mit Foto (maximal 3 pro Einsender, idealerweise 1000 px, 72 dpi im Format jpg) und kurzer Beschreibung des Ortes und warum er Euch gefiel, an markus@irlandnews.com genügt. Die Fotos werden in den kommenden Wochen hier veröffentlicht. Danke schon jetzt. Ach ja,  Name und Wohnort wären schön ;-)

 

 

Buch Bäuchle* Wir verlosen unter allen Einsendungen drei Irland-Bücher. Über den vergangenen Winter habe ich mich für einige Wochen am Schreibtisch geistig eingebunkert und die Welt um mich herum vergessen, um über meine gesammelten Irland-Erfahrungen der vergangenen zwölf Jahre zu schreiben.  Am 7. August erscheint das Buch im Ch. Links Verlag Berlin: “Irland. Ein Länderporträt“. Das gibt es 3 mal zu gewinnen. Hier die Buchbeschreibung bei Amazon. Und hier der Klappentext:

„Grüne Wiesen, Schafe, Whiskey, bunte Cottages und freundliche, redselige Menschen mit viel Zeit. Kein Land in Europa provozierte so viele Wohlfühl-Klischees wie Irland, die grüne Insel im Atlantik. Dann kamen der ungeheuere ökonomische Aufstieg des „keltischen Tigers“, der Wohlstand und der Absturz in die Wirtschaftskrise. Markus Bäuchle kennt das kleine Land mit der bewegten Geschichte seit den 1970er Jahren. Seit dem Jahr 2000 lebt und arbeitet er auf der Insel. Er hat das traditionelle Irland, den rasanten Aufstieg in den Wirtschaftswunderjahren und den tiefen Fall nach dem Platzen der Immobilienblase miterlebt. Er beschreibt den Alltag und den Facettenreichtum des amerikanischsten Landes Europas auf seiner Achterbahnfahrt der Selbstfindung. Ein informatives und spannendes Buch über eines der widersprüchlichsten und zugleich dynamischsten Länder der Gegenwart und eine Liebeserklärung.“

Foto: Marleen Töpel ©  Buch Cover: Ch. Links 2013