Ikonen des alten Irland: Achill Island

Von |16. Dezember 2018|1 Kommentar

 

Ikonen des alten Irland. Eine Straße auf Achill Island. Sie scheint direkt ins Meer abzufallen. Was gefährlich wirkt, ist für dem Mitteleuropäer in Wirklichkeit ein Privileg: Das Meer ist nie weit, immer zum Greifen nah, immer beeindruckend. Achill Island im County Mayo in Irlands Westen, die größte der irischen Inseln, hat sich die Ruhe und Maßstäblichkeit bewahrt. Viele neue Häuser wurden auch hier gebaut, sie sind nicht pompös und wuchtig wie andernorts in Irland. Die Fassaden-Farbe weiß dominiert. Klassischer Irland-Look. Nicht sehr viel anders als zu Zeiten Heinrich Bölls. Die Industrie hat es bis heute nicht nach Achill geschafft, ein großes Hotel auch nicht. Nur die Rede ist wieder davon . . .

 

Die besten Irland Geheim-Tipps: Wir bringen Sie auf die schönsten Inseln in Irlands Südwesten. Achill ist nicht dabei, dafür Dursey, und Bere, Cape Clear und . . .  Eine Woche Insel-Leben. Alle Info hier: Irlands Inseln mit Wanderlust

Foto: Markus Bäuchle / Wanderlust

Autor(in) dieses Beitrags:

Markus Baeuchle
Autor, Journalist und Wanderer. Lebt in Glengarriff im Südwesten Irlands. Mit Markus und seiner irischen Outdoor-Firma Wanderlust können Sie Irlands faszinierende Natur von den schönsten Seiten zu Fuß erleben.

Ein Kommentar

  1. Sangeeta Olsen 17. Dezember 2018 um 7:56 Uhr - Antworten

    Es ist zu hoffen, dass Achill weiterhin verschont bleibt vom Massentourismus entlang des WAW. Nur mit sanftem Tourismus kann die Schönheit dieser Insel erhalten bleiben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar