Die gefräßigen Shopping-Geister kehren zurück

Von |24. Oktober 2018|0 Kommentare

Kaufsüchtige, vereinigt Euch! Aer Lingus, Irlands ehemalige nationale Fluggesellschaft, mittlerweile eine British-Airways-Filiale, lässt die Konsumpuppen tanzen. Pünktlich zu Halloween, das hier in Irland als Samhain bekannt ist, lässt die Airline die alten Shopping-Geister von der Leine.

Eine aktuelle Werbekampagne (Foto) zeigt zwei einkaufstaschenbehängte Shopperinnen, die in Triumph-Pose durch die Straßen von Manhattan ziehen. Der Anzeigen-Claim fordert uns ohne Umschweife auf: “Kaufsüchtige vereinigt Euch. Fliegt direkt von Dublin nach New York.” Denn: “New York City ist der perfekte Ort für eine Einkaufs-Therapie.”

Der Hedonismus der 90-er und der Nuller-Jahre kehrt zurück. Wer glaubte, Phänomene wie Shopaholics  und Retail Therapy wären vor 20 Jahren auf dem Müllhaufen der Geschichte entsorgt worden, der irrt gewaltig. Die gefräßigen Shopping-Geister sind quicklebendig. Denn Irland geht es materiell wieder gut. John und Mary lassen es nach der Krise wieder krachen. Offensiv-Konsum ist angesagt. Shop ’til you drop. Und auch in deutschen Landen möchte ein Mancher einfach nur seinen Wohlstand genießen.

Dabei haben wir Menschen in diesem Jahr 2018 die Ressourcen, die unserer Planet uns zum Leben zur Verfügung stellt, schon am 1. August aufgebraucht. In sieben Monaten das Kapital für zwölf Monate konsumiert; der Rest ist Leben auf Pump und Zerstörung. Wir bräuchten schon fast zwei Erden, um auf Dauer zu überleben. Für Einkaufsmüde oder Kauf-Skeptiker hier die Alternative zur wirkungslosen Retail Therapy: Dein ökologischer Fußabdruck 

 

Der Erdüberlastungstag (Earth Overshoot Day) 2018 Land für Land. Zum Vergrößern bitte anklicken.

 

Illustrationen: Aer Lingus; Global Footprint Network (unten)

Autor(in) dieses Beitrags:

Markus Baeuchle
Autor, Journalist und Wanderer. Lebt in Glengarriff im Südwesten Irlands. Mit Markus und seiner irischen Outdoor-Firma Wanderlust können Sie Irlands faszinierende Natur von den schönsten Seiten zu Fuß erleben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar