Gestern Abend gab es bei uns zum ersten Mal Jakobsmuscheln. Nach fast 10 Jahren am Meer haben wir uns diesen Luxus zum Karfreitag gegönnt. Das Stück hat 1,50 Euro gekostet, es war ein Sonderangebot. Von den drei Muscheln pro Person wird man zwar nicht wirklich satt, doch sie sind wirklich lecker und zart, ein bisschen wie Hühnerfleisch und wirklich ohne jeden fischigen Beigeschmack. Sogar die Jungs haben sie gerne gegessen. | Yesterday we had scallops for dinner. It was the first time in those nearly ten years that we have been living here by the sea. One was 1.50 Euro so it is quite a luxurious meal. Of course three of those tiny animals are not enough, even with a good portion of rice, but they are really delicious without any fischy taste, they taste a little bit like chicken. Even the boys liked them.


Unser Frühstücksblick: Die Sonne geht auf als Kulisse zu unserer Nordost-Terrasse. Es grünt schon so erfrischend grün, bis auf eine Birkenart und unsere einzige Esche sind alle Bäume schon in zartes Laub gehüllt. Da oben steht unser Büro-Häuschen. Auf dem Beet, das einst ein Hügel aus Terrassenaushub war, macht sich eine sehr freche Wasserminze (Mentha aquatica) breit, die ich vor Jahren, als dort noch ein winziger Teich war, gepflanzt hatte. Ich hatte sie vorm Zuschütten raus genommen. Jahrelang tat sich nichts. Seit letztem Jahr ist sie auferstanden. | Our view from the breakfast-table: The sun is rising behind our little home-office-chalet. Most trees are back to full life, except some birches and our only ash. Around the north-east patio there is a bed with water-mint other herbs.


Nun darf sie jeden Morgen die Grundlage für einen gesunden Kräuter-Tee bilden. | The watermint has to be weeded and serves as main ingredient for a really delicious infusion every morning.