Irland in Schwarz-Weiß: Crookhaven, Co. Cork.

“Am Hafen von Crookhaven, Westcork“

Irland in Schwarz-Weiß: Crookhaven ist einer meiner Lieblingsorte in Irland. Direkt an einem langen und natürlichen Hafenbecken gelegen, ist es zwar nur eine Ansammlung von ein paar Häusern – aber an einem sonnigen Tag, gibt es kaum einen besseren Ort, direkt am Wasser eine Pause einzulegen und etwas Irland zu inhalieren. Empfehlen kann ich hier – im Pub direkt an der Hafenmauer, am Ende der Straße – den Seafood-Chowder. Für mich vielleicht sogar der beste in Irland. Ein paar Tische an der Mole, sind nebenbei bemerkt, ein guter Platz um mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Hier scheint dies noch einfacher zu sein, als es in Irland ohnehin schon ist.

Clemens Mader: „Das Bild wurde an der Hafenmole in Crookhaven, auf der Halbinsel Mizen aufgenommen. Es war ein warmer, sonniger Frühlingstag und wir genossen ein Pint direkt am natürlichen Hafenbecken. Der Hund im Bild war über eine länger Zeit mit seinem geliebten Tennisball beschäftigt – um damit zu spielen und gleichzeitig zu verhindern, dass dieser nicht ins tieferliegende Meer fällt. Somit hatte ich genug Zeit, eine ganze Fotostrecke zu schießen. “

Für Interessierte: 1/500s, f4, ISO 100, 70 mm — © Clemens Mader 2018

  


ANZEIGE

Irland live und in Farbe sehen: Die schönsten Orte, die besten Wanderungen mit Wanderlust.

Ehrlich. Echt. Unverwechselbar. Wanderlust Irland steht für das unverwechselbare Irland-Erlebnis, für persönliche Betreuung, Flexibilität und transparente Preise.

Alle Informationen für die Wander- und Natur-Ferien-Saison in Irland finden Sie auf unserer Website: www.irland-wandern.de

Weihnachten ist bald, warum nicht eine Wanderreise verschenken? Da sind die guten Vorsätze für das neue jahr schon mit eingebaut. Ganz einfach mit dem Wanderlust-Reise-Gutschein.


 

Die Foto-Serie “Irland in Schwarz-Weiß” von Clemens Mader erscheint regelmäßig hier auf Irlandnews.com

MerkenMerken

Von |26. November 2018|1 Kommentar

Über den Autor:

Clemens Mader
Clemens Mader ist leidenschaftlicher Fotograf und seit 25 Jahren mit dem "Irland-Virus" infiziert. In seinen Bildern versucht er den Mittelweg zwischen dem bekannten Postkarten-Irland und den unbekannten Seiten der Insel zu beschreiten. Im Zentrum stehen Bilder von Landschaften und Alltagsszenen in Schwarz/Weiß. Clemens Mader: "Schwarz/Weiß-Bilder sind ehrlich, leben von Kontrasten und wirken künstlerisch."

Ein Kommentar

  1. Markus Baeuchle
    Markus Baeuchle 26. November 2018 um 14:28 Uhr - Antworten

    A fine dog, Clemens. Ging mir auch gerade wieder so. Ich lernte vor dem O`Sullivans interessante Leute kennen. Hallo Eric, Grüße ins Saarland!

Hinterlassen Sie einen Kommentar