Cow Rock

The Cow

Bull, Cow und Calf (1). Bull Rock, der mythische Felsen vier Kilometer westlich von Dursey Island, gilt seit der Zeit der Milesier als die Heimstadt von Donn, dem Herr des Totenreichs. Die alten Gaelen kannten die 93 Meter hohe Felseninsel im tosenden Atlantik als Teach Duinn, daHaus von Donn. So steht es im Book of Invasions, dem irischen Buch der Landnahmen. Die Vorfahren der Iren hielten den Naturtunnel durch den Felsen für die Pforte ins Jenseits. Später nannten die Menschen im Westen Irlands den Felsen ihrem Erfahrungshorizont gemäß Bull Rock, den Felsen des Stiers – und seine beiden Nachbarn The Cow and The Calf, die Kuh und das Kalb.

 

Brandungstor, The Cow

 

The Cow, die Kuh, liegt zwischen dem östlich gelegenen Calf Rock und dem Bull Rock. Über sie weiß man bis heute am wenigsten. Der Felsen der Cow ist deutlich niedriger als der Bull und trägt keine Spitzen. Der abgeflachte, in die Breite gehende Felsen, wurde als Naturschutzgebiet (SPA) ausgewiesen, beheimatet aufgrund seiner geduckten Gestalt wesentlich weniger Seevögel als der benachbarte Bull. The Cow birgt einige andere Geheimnisse. Wenn wir im Bild bleiben, können wir das spektakuläre Brandungtor der Cow als den Geburtskanal für neues Leben begreifen.

So sind Cow, Calf und Bull felsige Metaphern für den ewigen Zyklus von Leben, Tod und Wiedergeburt.

 

The Cow Sea Arch, der ewige Zyklus von Geburt und Tod

 

Bull, Cow und Calf: In einer Mini-Serie stellen wir die drei sagenumwobenen Atlantik-Felsen an der Spitze der Beara Peninsula auf Irlandnews vor.

Fotos: Markus Bäuchle / Wanderlust