Irland in Schwarz-Weiß: Tierisches Küstenportrait

 

„Kühe haben die schönsten Augen im Tierreich“

Irland in Schwarz-Weiß: Wer kann diesem Blick widerstehen? Ich nicht, denn ich liebe Kühe. Sie sind nicht nur sehr geduldige Models, sondern auch äußerst fotogen. Hier hat mich der Gegensatz zwischen dem Leuchtturm – einem klassischen Irlandmotiv – und der neugierigen Kuh besonders gereizt. Der Turm ist nicht mehr besetzt und liegt auf privatem Grund. Somit haben die Tiere ihre Ruhe und einen tollen Ausblick auf Meer und Küste noch dazu.

Das Bild entstand an Irlands Südküste in der Nähe von Dungarvan (danke für die Hilfe J.D.).

Für Interessierte: 1/1000 s, f/4, ISO 200, 20 mm — © Clemens Mader 2018

 

Die Foto-Serie „Irland in Schwarz-Weiß“ von Clemens Mader erscheint jeden Montag hier auf Irlandnews.com

Von |2018-09-12T09:29:51+00:0023. Juli 2018|2 Kommentare

Über den Autor:

Clemens Mader
Clemens Mader ist leidenschaftlicher Fotograf und seit 25 Jahren mit dem "Irland-Virus" infiziert. In seinen Bildern versucht er den Mittelweg zwischen dem bekannten Postkarten-Irland und den unbekannten Seiten der Insel zu beschreiten. Im Zentrum stehen Bilder von Landschaften und Alltagsszenen in Schwarz/Weiß. Clemens Mader: "Schwarz/Weiß-Bilder sind ehrlich, leben von Kontrasten und wirken künstlerisch."

2 Comments

  1. Gitti Wilson 9. September 2018 um 19:19 Uhr - Antworten

    Hast du absolut recht. So schöne große Augen und lange Wimpern. Die irischen Kühe sind total relaxed und sehr neugierig. Noch mehr liebe ich die Augen von Eseln und die Esel selber

    • Clemens Mader
      Clemens Mader 10. September 2018 um 7:29 Uhr - Antworten

      wie gesagt: meine absoluten lieblings-modells. vor allem, wenn sie auf weiden direkt am meer stehen. ein für uns österreicher ungewohnter anblick.

Hinterlassen Sie einen Kommentar