“Ardmore – historische Perle an Irlands Südküste”

Irland in Schwarz-Weiß: Der kleine Ort Ardmore liegt direkt an Irlands Südküste im County Waterford. Er schmiegt sich – am Ende einer sanft geschwungenen Bucht – an einen Hügel, der dann oberhalb des Ortes steil ins Meer abfällt. Ardmore ist eine der ersten Klostergründungen Irlands und bietet ausgesprochen viel zu Erkunden. Zu empfehlen wäre hier der „cliff walk“. Ein Rundweg, der über ein paar Kilometer aus dem Ort und auf die Klippen führt, um dann den Wanderer in einem Bogen wieder zurück zum Ausgangspunkt zu bringen. Auf dem Weg findet man: das Cliff-House-Hotel (Kaffee auf der Terrasse!), die Ruine von St. Declans Well, atemberaubende Ausblicke, ein Schiffswrack, die Ruine O’Donnell’s Well, einen alten Befestigungsturm am höchsten Punkt, den alten Friedhof mit Rundturm und die St. Declan’s Monastery.

Clemens Mader: “Das Bild entstand am Abend kurz vor Sonnenuntergang. Die Sonne stand bereits ganz tief am Horizont und ich konnte sie hinter dem Kreuz platzieren. Wegen der sehr feuchten herbstlichen Abendluft sind die Sonnenstrahlen durch das geteilte Kreuz zu erahnen. Für Fotografen und Interessierte ist dieser Ort, ob seiner Vielzahl an tollen Spots, eines der Highlights in Irlands Süden.”

Für Interessierte: 1/30 s, f5,6, ISO 400, 20 mm — © Clemens Mader 2018

 

Die Foto-Serie “Irland in Schwarz-Weiß” von Clemens Mader erscheint jeden Montag hier auf Irlandnews.com