John O'Donohue

John O’Donohues Cottage in Connemara

 

Freitagmorgen, 4. September 2020, kurz nach 9 Uhr.  Irgendwo zwischen den Seen und den Bergen in einer einsamen Gegend von Connemara. Der Schulbus hält pünktlich an der Hauptstraße. Das einzige Schulkind steigt ein. Ich mache mich auf den Weg in das Dorf, in dem John O’Donohue wohnte. In dem es lange schon keine Schule mehr gibt. In dem man bis heute Gaelisch spricht. Ich würde demnächst Sean treffen, der mir erzählt, dass das Dorf einmal eine eigene Schule besaß, die in den alten Zeiten von 29 Kindern besucht wurde. 27 dieser 29 Schüler wanderten später auf der Suche nach Arbeit nach Pittsburgh, Pennsylvania, drüben über dem Atlantik, aus. Noch heute halten im Dorf manche dem Football-Team der Pittsburgh Steelers die Treue.

 


Teil 5 der Irlandnews Serie über John O’Donohue