Stille Orte Irlands - Kilcathrine

Die stillen Orte Irlands (12). Der Dezember ist schon mehr als zur Hälfte rum. Weihnachten rückt näher. Zeit der Vorbereitungen, aber auch Zeit der Ruhe und Stille. Zeit der inneren Einkehr. In dieser Zeit besuchen wir auf Irlandnews die stillen, die dunklen und die dünnen Orte Irlands. In loser Folge zeigen wir hier einige unserer stillen Lieblingsorte.

So verschieden wie die Menschen, so verschieden sind auch die stillen Orte und die stillen Momente. Heute stellt Patrick Steinbach seinen ganz persönlichen stillen Ort vor:

Kilcatherine Graveyard
Gortgarriff, Co. Cork

Patrick schreibt dazu: „Friedhöfe haben von Natur aus etwas Ruhiges und Stilles. Und der Kilcatherine Graveyard auf der Beara Halbinsel ist einer der ruhigsten und stillsten. Ich habe ihn erst durch den Wanderer persönlich kennengelernt.

Hier soll das älteste christliuche Kreuz aus Irland stehen. Klein, unspektakulär und selbstverständlich ohne Inschrift. Ein Katzengesicht ziert den Eingangsbereich des verfallenen Kirche. Hier ist viel Platz für Fantasie und Kontemplation.“

Vielen Dank, Patrick!

Stille Orte Irlands - Kilcathrine Graveyard


Eure stillen Orte

Als LeserInnen seid Ihr eingeladen, hier Eure eigenen stillen Orte zu zeigen: Deine Mail mit Foto und kurzer Beschreibung bitte an markus@irlandnews.com.

 

Fotos: Patrick Steinbach